Entfaltung der Kulturstärken zur nachhaltigen Entwicklung

Samstag, 24. Dezember 2016 - 16:04:32

(VOVworld) – Die Kultur ist eine der Stärken zur nachhaltigen Entwicklung. Zu den wichtigsten kulturellen Fragen gehören Zeremonien, Glauben, Feste, Tourismus, traditionelle kulturelle Institutionen und die kulturelle Politik. Wenn sie miteinander gut verbunden sind, werden sie zum Aufbau und zur Umsetzung politischer Maßnahmen zur nachhaltigen Entwicklung jedes Landes beitragen. 

entfaltung der kulturstarken zur nachhaltigen entwicklung hinh 0
Die Kultur ist eine der Stärken zur nachhaltigen Entwicklung Vietnams.


Das UNESCO-Welterbe wird in drei Kategorien gegliedert: Weltkulturerbe, Weltnaturerbe sowie Weltkultur- und Naturerbe. Inzwischen gibt es in Vietnam acht Welterbestätten und elf immaterielle Kulturerbestätten, die von der UNESCO anerkannt wurden. Seit 1987 hat Vietnam sich an der UNESCO-Konvention zur Erhaltung des materiellen und immateriellen Kulturerbes beteiligt. Das Land hat Regelungen dieser Konventionen vollständig eingehalten. Dazu Susan Vize, die Leiterin des UNESCO-Büros in Vietnam:
„Die Anerkennung als Weltkulturerbe ist ein wichtiger Schritt, um eine Kulturerbe zu erhalten. Zahlreiche Elemente, die als Weltkulturebestätten anerkannt wurden, bringen Vietnam die Fähigkeit und Impulse, um Kulturerbestätten zu erhalten.“
Der Direktor des Asien-Pazifik-Masterprogramms der University of Toronto, Professor Luong Van Hy ist der Meinung:

„Die UNESCO zeigt, dass man alle Kulturen respektieren soll. Durch die Erhaltung des Erbes trägt die Kultur zur Entwicklung bei. Wenn die Kultur eines Volkes respektiert wird, wird dessen Denkweise positiv sein.“

Professor Hy betonte die Rolle der Gemeinschaft bei der Erhaltung und Entfaltung kultureller Werte:
„Die UNESCO interessiert sich dafür, wie Kulturerbestätten in der Gemeinschaft statt in Museen erhalten werden. Deswegen spielen Kultur und Gemeinschaft eine wichtige Rolle.“
Der Leiter des Forschungsinstituts für volkstümliche Kultur in der Wissenschaftsakademie Vietnam, Professor Le Hong Ly sagte, dass man Kultur und Feste bislang als Werte betrachtete, die erhalten und geehrt werden sollen:

„Kulturstärken sollen in Waren umgewandelt werden. Menschen, die sich mit der volkstümlichen Kultur beschäftigen, sollen Kulturstärken erschliessen. Um Kulturstärken in Waren umzuwandeln, ist die Kooperation zwischen Tourismus- und den Kulturbranchen erforderlich.“

Die Kultur jedes Volkes und jeder Gemeinschaft ist flexibel und ändert sich, um der Realität und des Bedarfs der eigenen Gemeinschaft zu entsprechen. In Vietnam gibt es 54 Volksgruppen mit vielfältigen Kulturen. Die Änderung des Bewusstseins über die Kulturentwicklung ist die Art und Weise, damit die vietnamesische Kultur sich in die Weltkultur eingliedern kann, aber ihr eigenes Kolorit nicht verliert.