Der Dorftempel – ein Bauwerk, das gemeinsam mit dem Dorf entsteht

Mittwoch, 1. März 2017 - 16:09:48

(VOVworld) – Der Dorftempel ist eine Einrichtung, die symbolisch für das Dorf steht. Er vereint in sich viele Geschichten, die durch die Schnitzereien und Architektur des Tempels die Fantasie und Wünsche der Dorfbewohner ausdrücken. 

der dorftempel – ein bauwerk, das gemeinsam mit dem dorf entsteht hinh 0
Es gibt im Nordosten Vietnams viele alte und originale Dorftempel.

Der Dorftempel gehört zu den gemeinnützigen Einrichtungen eines Dorfes in Vietnam. Er ist ein öffentlicher Ort, an dem der Dorfheilige bzw. der Dorfgründer geehrt wird. Es gibt im Nordosten Vietnams noch viele alte und originale Dorftempel. Der Dorftempel Thuy Phieu in Hanoi wurde 1531 errichtet. Der Dorftempel Do Hanh in der nordvietnamesischen Provinz Bac Giang wurde 1577 eingeweiht. Den Dorftempel La in Hanoi gibt es seit 1581 und den Dorftempel Tay Dang in Hanoi seit Ende des 16. Jahrhunderts. Forschern zufolge wurden die großen und schönen Dorftempel in den Zeiträumen gebaut, in denen sich die Wirtschaft des Landes gut entwickelt hat. Dazu der Kulturforscher Le Quang Ngoc.

„Die meisten Dorftempel wurden im Zentrum des Dorfes auf einem großen Gelände mit freier Sicht errichtet. Straßen und Gehwege müssen ihnen weichen. Große Tempel haben oft große Säulen und relativ große Räume.“

Der Dorftempel von Dong Ky ist ein typischer Dorftempel in Nordvietnam. Er besteht aus Holz. Die Architektur ähnelt der Bauweise der Stelzenhäuser der alten Vietnamesen. Der Tempel steht auf einem weitläufigen Gelände. Die ausladenden Dächer bestehen aus Ziegelsteinen. Diese Art der Architektur des Dorftempels ist einzigartig und besonders hervorzuheben.

Die Buddhastatuen, die Spruchpaare, die Holzbilder aus Mosaik und die Türen des Tempels beinhalten die Geschichte des Dorfes bzw. des Tempels. Beispielsweise der Dorftempel Diem in der nordvietnamesischen Provinz Bac Ninh, der im 17. Jahrhundert gebaut wurde. Die Türen des Tempels wurden mit Bildern von Drachen, Wolken und vierblättrigen Blumen verziert. Innerhalb des Tempels gibt es weitere verschiedene Schnitzereien, wie acht Feen, Dorfmädchen oder alte Herren beim Schachspiel. Diese Bilder beschreiben das friedliche Leben der Dorfbewohner sowie die Fantasien der Dorfkünstler. Dazu der Maler Dinh Tien Hai, ein Forscher der Architektur der vietnamesischen Dörfer.

„Der Künstler dieses Bildes war ein Bauer. Sein Leben war eng mit den ländlichen Gegenden verbunden. Deshalb sind seine Werke stark von Bauern und ländlichen Gegenden geprägt. Die Darstellungen der Natur in den Bildern sind besonders hervorzuheben. Die früheren Maler waren relativ frei in der Auswahl ihrer Bildmotive. Deshalb konnten sie das Alltagsleben der Bauern in ihren Kunstwerken darstellen.“

Die ehemaligen Architekten konnten ihre Ideen in den Dorftempeln verwirklichen. Der Dorftempel ist ein hervorragendes Beispiel der Architektur des Dorfes. Die folkloristische Kunst wurde im Dorftempel gezeigt. Sie präsentiert die Geschichte des Dorfes sowie das Geschick der Künstler. 

Briefkastensendung vom 15.03.2017

Briefkastensendung vom 15.03.2017

(VOVworld) - Antwort auf eine Frage von Dieter Feltes aus Pyrbaum in Deutschland über den Fischereiverband in Vietnam und die Genehmigungsfrage der Fischer.

mehr

Vietnamesische Verbände werden deutschlandweit unterstützt

Vietnamesische Verbände werden deutschlandweit unterstützt

(VOVworld) – Die vietnamesische Gemeinschaft in Deutschland ist nach Angaben der deutschen Behörden mit mehr als 100.000 Personen relativ groß. Die Vietnamesen in Deutschland sind erfahrungsgemäß fleißig und befolgen die...