Handwerksdorf der Bronzegießerei Dai Bai

Mittwoch, 5. April 2017 - 16:20:21

(VOVworld) - Das Dorf Dai Bai in der nordvietnamesischen Provinz Bac Ninh ist seit langem für die handwerkliche Bronzegießerei bekannt. Trotz Höhen und Tiefen entwickelt sich das Handwerksdorf Dai Bai heute gut, was für die Bewohner positive sozialwirtschaftliche Änderungen bedeutet. 

handwerksdorf der bronzegießerei dai bai hinh 0
Verschiedene Bronzeprodukte des Dorfes Dai Bai. (Foto: VNP)

Laut den geschichtlichen Aufzeichnungen des Dorfes Dai Bai hat Nguyen Cong Truyen Anfang des 11. Jahrhunderts den Dorfbewohnern den Beruf der Bronzegießerei mit vielen neuen schönen Modellen gebracht. Allmählich ist die Bronzegießerei zum Hauptberuf des Dorfes geworden. Nach seinem Tod haben die Dorfbewohner Nguyen Cong Truyen als ihren Berufsgründer geehrt. Vor etwa 200 Jahren sind die guten Handwerker in die Hauptstadt Thang Long umgezogen und haben dort ein Stadtviertel für diesen Handwerksberuf gegründet. Die Straße Hang Dong in der Altstadt Hanoi ist heute für den Handel mit Bronzewaren bekannt. Viele Ladenbesitzer hier stammen aus dem Dorf Dai Bai der Provinz Bac Ninh.


Auf dem Weg zum Dorf Dai Bai sieht man die geschichtlichen und kulturellen Spuren im Dorf, darunter den Mausoleumskomplex des Berufsgründers Nguyen Cong Truyen, die Gemeindehäuser Van Lang und Dien Loc und die Pagode Dien Phuc. Jährlich feiern die Dorfbewohner den Todestag des Berufsgründers am 29. Tag des neunten Monats nach dem Mondkalender, sagt der alte Einheimische Nguyen Xuan Sam:

“Seit der Gründung besteht das Dorf Dai Bai aus den vier Ortschaften Son, Tay, Giua und Ngoai. Anfangs haben die Dorfbewohner nur lebensnotwendige Produkte hergestellt. In der zweiten Generation des Dorfes waren fünf Bewohner Mandarine, die dem Beruf ihrer Heimat besondere Aufmerksamkeit geschenkt und Berufsvereine gegründet haben. Seitdem stellen die Bewohner der vier Ortschaften verschiedene Bronzeprodukte. Zum Beispiel erzeugen die Bewohner der Ortschaft

Ngoai Bronzetöpfe, der Ortschaft Tay Bronzetabletts und –schüsseln und der Ortschaft Giua Bronzeketten. Bislang ist die Ortschaft Son für die Herstellung von Altargegenständen und Bildern bekannt.”

Dank der Arbeitsverteilung hat sich das Dorf Dai Bai bis heute noch weiter entwickelt. Und dank der guten Gusstechnik wurden die Produkte zunehmend vielfältiger und hochwertiger. Es wurden Altargegenstände, beispielsweise Bronzestatuen, hergestellt. Die Bronzeprodukte des Dorfes Dai Bai verfügen über eine präzise Technik und werden von Händlern überall im ganzen Land verkauft. Die Handwerker des Dorfes haben der jungen Generation den traditionellen Beruf weitergegeben, sagt der einheimische Handwerker Nguyen Van Luc:

“Die junge Generation hat den Beruf ihrer Vorfahren schnell erlernt. Sie hat die Gravurtechnik aus der Zeit der Könige Ly, Tran und Le gut gelernt und eine präzise Technik für die Produkte eingeführt.”

Früher haben die Dorfbewohner in Dai Bai lediglich Altargegenstände hergestellt. Heute werden auch andere Bronzeprodukte wie Statuen, Räuchergefäße, Bilder, Vasen oder Teesets hergestellt, die nach China und andere Länder in Südostasien exportiert werden. Um den steigenden Bedarf zu decken, wird die Produktion erheblich ausgeweitet. Es gibt im Dorf fast 70 Unternehmen und mehr als 700 Familienbetriebe sowie zirka 1700 Handwerker, die die Bronzegießerei verrichten. Die Technik vieler Handwerker im Dorf erfüllt den internationalen Standard, darunter jene von Nguyen Van Trung. Im Alter von 14 Jahren hat er den Beruf von seinem Onkel gelernt, der 20 Jahre später für seine Technik berühmt wurde. Dazu sagt Nguyen Van Trung:

“Meine Familie stellt Bronzeprodukte wie Vasen, Räuchergefäße und vor allem Buddhastatuen her. Für diesen Beruf muss man neben viel Erfahrung auch die Liebe zum Beruf und ein gutes Berufsethos haben.”

Im Laufe der Zeit wurde der Beruf des Dorfes Dai Bai zunehmend erweitert und entwickelt. Der Handwerksberuf in Dai Bai befindet sich derzeit in einer neuen Entwicklungsphase, die dem Dorf ein neues Gesicht gegeben und zur Verbesserung der Lebensumstände der Dorfbewohner beigetragen hat.