Erfolge des authentischen Tourismus in Wohngemeinschaften in Dien Bien

(VOVworld) – Die Provinz Dien Bien im Nordwesten Vietnams ist bekannt
für den ruhmreichen Sieg in Dien Bien Phu gegen die Franzosen vor mehr
als 60 Jahren. Auf diesem Gebiet steht ein Siegesdenkmal zusammen mit
zahlreichen Attraktionen für den Tourismus.Ferner sind die umliegenden
Dörfer der ethnischen Minderheiten für die Touristen ein gutes
Besuchsziel.

Erfolge des authentischen Tourismus in Wohngemeinschaften in Dien Bien - ảnh 1
Das Feld von Muong Thanh in Dien Bien. (Foto: vnexpress.net)


Das Dorf Men liegt mitten zwischen Bergen und Hügeln in der Gemeinde
Thanh Nua. Es ist eine gute Adresse für Touristen, wenn es um die
Entdeckung der Kultur und der Lebensweise der Dorfbewohner geht. Die
Menschen im Dorf wissen um die Bedeutung des Tourismus in der
Wohngemeinschaft für Wirtschaftsentwicklung in der Region und so
investieren sie in Infrastruktur und in Handwerksproduktion. Mehrere
Kulturveranstaltungen wurden inzwischen wiederbelebt. Im Monat kommen
durchschnittlich etwa 15 Touristengruppen ins Dorf. Zu den besonderen
Ereignissen wie dem Festival der Ban-Blumen oder dem Siegestag in Dien
Bien Phu kommen wie erwartet mehr Touristen. Die Jahreseinnahmen aus
dem Tourismus beträgt umgerechnet rund zehn Tausend US-Dollar.
„Als wir früher den Tourismus im Dorf noch nicht entwickelt hatten,
waren die Gehwege schlecht. Der Tourismus bringt uns guten Umsatz und
die Lebensbedingungen der Dorfbewohner wurden verbessert. Um mehr
Touristen anzuziehen, haben wir ein umfangreiches Kulturprogramm
aufgebaut. Wir bieten den Touristen Speisen der
Minderheitenvolksgruppen vor allem der Thai an.“

Das Leben der Bewohner im Dorf Phieng Loi in der Stadt Dien Bien wurde
mit dem Tourismus besser, sagt der Dorfbewohner Quang Van Muon.
„Mit dem Tourismus läuft unser Dorf besser. Jede Familie im Dorf kann
Touristen empfangen und für sie kochen. Das Trinkgeld sparen wir für
die Auszeichnung der Schüler mit guten Leistungen in der Schule.“
Immer mehr Touristen kommen wegen den Attraktionen der
Minderheitenvolksgruppen nach Dien Bien. Die Kulturbehörde der Provinz
will künftig zehn Dörfer der Volksgruppen der Thai, der Mong, der Kho
Mu und der Laos für den Tourismus aufbauen, sagte der stellvertretende
Direktor der Kulturbehörde von Dien Bien, Doan Van Tri.
„Wir unterstützen den Bau zu den Tourismusdörfern der verschiedenen
Volksgruppen in der Region. Jedes Dorf hat eigene Stärken und wird
gefördert. Aber es fehlt uns bei der Investition an Kapital. Deshalb
läuft es bis jetzt nicht wie gewünscht. Wir haben das Projekt schon
begonnen und wollen das Projekt unterstützen. Wir hoffen, dass dadurch
mehr Touristen zu uns kommen.“

Mit dem Aufbau der sogenannten Tourismusdörfer wird das Leben der
Minderheitenvolksgruppen in Dien Bien verbessert. Mit dem Tourismus in
der Dorfgemeinschaft will man den Touristen die Kultur der
Dorfbewohner zeigen, um damit  Dien Bien die Einzigartigkeit und die
Vielfalt der Kulturen zu bewahren.

Feedback

Mehr zum Thema
Weiteres