Ho Chi Minh Stadt fördert den Kurtourismus

(VOVWORLD) - In Ho Chi Minh Stadt wird der Kurtourismus seit einem Jahr erweitert, der derzeit viele Möglichkeiten für die Entwicklung hat. Damit will die Stadt die touristischen Produkte vervielfältigen und den Bedarf der Touristen im In- und Ausland besser decken. Damit diese Art von Tourismus sich gleich wie der in anderen Ländern in der Region wie Thailand und Singapur entwicklen kann, soll die Stadt konkrete und langfristige Entwicklungsstrategien entwerfen. 
Ho Chi Minh Stadt fördert den Kurtourismus - ảnh 1Ho Chi Minh Stadt in der Nacht. (Foto: An Hieu/VNA)

Der Direktor des Reiseunternehmens Nam A Chau, Nguyen Duc Minh Tri, hat mitgeteilt, dass sein Unternehmen derzeit mit einigen Zahnkliniken in Ho Chi Minh Stadt zusammenarbeite, um den Kunden einige Toure anzubieten. Seine Kunden sind meist Auslandsvietnamesenn, die den Kurtourismus mögen. Derzeit werde die Zahnmedizin als ein vielversprechender Bereich bei der Förderung des Kurtourismus bewertet, so Nguyen Duc Minh Tri weiter:

“Dies empfinde ich als Stärke, weil die Qualität der Zahnmedizin in Vietnam gut und preiswert ist. Dies gefällt den Kunden. Zuerst werden wir die Kunden beraten. Die Ausländer achten besonders auf die Zähne und gehen alle sechs Monate zum Zahnarzt. Ich glaube, dass dieses touristisches Produkt sich entwickeln kann.”

Ho Chi Minh Stadt verfügt über viele Vorteile für die Entwicklung von Kurtourismus, weil es hier starke Kräfte von hochqualifizierten Ärzten und modernen medizinischen Einrichtungen gibt. Außerdem ist die Kosten niedrig. Einige Krankenhäuser wie die Medizinuniversität von Ho Chi Minh Stadt, das Krankenhaus für traditionelle Medizin oder die Krankenhäuser Cho Ray und Tu Du haben in der jüngsten Zeit zahlreiche ausländische und auslandvietnamesische Patienten behandelt.  

Dem Direktor des Reiseveranstalters Thien Nien Ky, Trinh Nguyen Hung Dung, zufolge hat Ho Chi Minh Stadt begonnen, den Kurtourismus in einigen Orten als Probe durchgeführt. Bislang gebe es noch keine konkrete langfristige Strategie, um eine große Schubkraft zu schaffen. Dafür sei die Zusammenarbeit zwischen den Reiseunternehmen und den führenden Krankenhäusern erforderlich. Auch die Kommunikation und Werbung und die Suche nach einem Botschaftern für den Kurtourismus sollen verstärkt werden. Die beteiligten Seiten sollen die entsprechende Hauptprodukte für sich selbst auswählen, wie Zahnmedizin, Hauptpflege, oder die Pflege der Gesundheit mit traditioneller Medizin, so Trinh Nguyen Hung Dung weiter:

“Neben den modernen Ausrüstungen sollen wir gute erfahrene Ärzte haben. Dabei soll auf die Behandlung besonders geachtet werden. Zum Beispiel haben wir vor kurzem eine erfolgreiche Organtransplantation durchgeführt. Von den hervorragenden Ärztne können wir Einen auswählen, der die Rolle als Botschafter spielen kann.”

Seit Ende des vergangenen Jahres arbeitet die Tourismusbehörde von Ho Chi Minh Stadt mit der Gesundheitsbehörde der Stadt zusammen. Sie haben einige Foren über die Orientierung der Förderung des Kurtourismus erfolgreich veranstaltet. Darüber hinaus hat die Stadt eine Broschüre über den Kurtourismus in Ho Chi Minh Stadt herausgegeben. Damit hat die Tourismusbehörde der Stadt begonnen, die Zusammenarbeit und die Verbindung zwischen den Reiseunternehmen und Gesundheitsstätten zu forcieren.

Feedback

Mehr zum Thema
Weiteres