Ho Chi Minh – Volksnaher Revolutionär und Friedensliebhaber in Augen internationaler Freunde

(VOVWORLD) - Als Präsident Ho Chi Minh am 2. September 1945 die Unabhängigkeitserklärung zur Gründung der Demokratischen Republik Vietnam verlas, verbreitete sich eine Welle in Indochina, Asien, Europa, Afrika und Lateinamerika. Seitdem haben Ausländer “Präsident Ho Chi Minh – Vietnam” besondere Aufmerksamkeit geschenkt. 
Ho Chi Minh – Volksnaher Revolutionär und Friedensliebhaber in Augen internationaler Freunde - ảnh 1 Präsident Ho Chi Minh bleibt immer in Herzen von Vietnamesen und internationalen Freunden.

Einer Statistik zufolge gibt es bislang mehr als 200 Forschungen und Werke sowie hunderte Zeitschriften und Berichte über Präsident Ho Chi Minh, die von ausländischen Historikern, Kulturexperten, Philosophen, Psychologen, Dichtern und Journalisten von weltweit berühmten Zeitungen gemacht und geschrieben wurden. Darin zeigen sie den Respekt vor Präsident Ho Chi Minh. Arsenin Zorin, ein Student im Fach Osten an der Universität Sankt Petersburg ist der Meinung, dass Ho Chi Minh die wichtigste Figur in der vietnamesischen Geschichte sei. Niemand könne vergessen, dass Nguyen Ai Quoc den Weg zur Befreiung des vietnamesischen Volkes aus der Herrschaft des französischen Kolonialismus gefunden habe. Präsident Ho Chi Minh habe ebenfalls das Fundament für die Beziehungen zwischen Vietnam und Russland gelegt. Seidem sei Vietnam zu einem der engsten Freunde Russlands geworden.

Für das vietnamesische Volk und die unterdrückten Völker in der Welt waren das Leben und die Karriere Ho Chi Minhs großartig. Er hat sich ganz der Unabhängigkeit und der Freiheit des Landes und dem Glück des Volkes gewidmet. 

Bei seinem Vietnam-Besuch im vergangenen Jahr hielt der kubanische Parlamentspräsident Esteban Lazo Hernandez eine Rede auf der 3. Sitzung des vietnamesischen Parlaments. Darin betonte er:

“Präsident Ho Chi Minh, der hervorragende Staatschef, der talentierte Stratege, war Vorreiter beim Kampf zum Aufbau der einzigen Partei, die dem vietnamesischen Volk beim Kampf zu Unabhängigkeit und Freiheit verhalf. Er festigte den Solidaritätsblock vom Norden bis zum Süden. Dies war eine Grundlage für Vietnam, trotz Schwierigkeiten Erfolge erreicht zu haben.”

Für Vietnamesen ist Ho Chi Minh ein volksnaher Präsident. Mit der Gastfreundlichkeit und Bescheidenheit überzeugte Ho Chi Minh die Herzen  internationaler Freunden. Im Buch “Vietnam – eine Geschichte” schrieb der US-Journalist Stanley Karnow „Mit einer schlanken Figur, einem langen Bart, einem alten Mantel und alten Gummisandalen schaffte Ho Chi Minh das Bild eines bescheidenen Mannes.“

Wenn internationale Freunde heutzutage Informationen über Präsident Ho Chi Minh recherchieren, sind sie beeindruckt von dem bescheidenen Lebensstil des hervorragenden vietnamesischen Staatschefs. Ein Beispiel ist Panhnha, ein Tourist aus Kambodscha. Er besuchte Vietnam zu einem Zeitpunkt, an dem Vietnam den 128. Geburtstag des Präsidenten Ho Chi Minh feiert. Der Ho Chi Minh-Denkmalkomplex ist sein erstes Besuchsziel in Vietnam. Dazu Panhnha:

„Ich habe zahlreiche Geschichten über Präsident Ho Chi Minh gehört. Ich respektiere seine Liebe zum Vaterland und die Zuneigung für die vietnamesische Bevölkerung. Sein Leben war mit der Liebe zum Frieden und der Toleranz für Menschen verbunden. Nachdem ich den Wohn- und Arbeitsort von Präsident Ho Chi Minh besucht habe, weiß ich um das bescheidene Lebensstil eines Spitzenpolitikers, der ein Fundament für die guten Beziehungen zwischen Vietnam und Kambodscha legte.“

Mit seinen Beiträgen zum Kampf für die Befreiung des vietnamesischen Volkes im Speziellen und zum gemeinsamen Kampf anderer Völker für den Frieden, die Demokratie und soziale Fortschritte hat die UN-Organisation für Wissenschaft, Bildung und Kultur UNESCO im Jahr 1987 Präsident Ho Chi Minh mit dem Titel “Vietnamesischer Held der nationalen Befreiung und Persönlichkeit“ geehrt.

Feedback

Mehr zum Thema
Weiteres