Professor Tran Thanh Van und zwei internationale Kollegen, die Physik-Nobelpreisträger 2017 sind

(VOVWORLD) - Nicht viele Menschen wissen, dass die drei US-amerikanische Wissenschaftler, die gerade den Physik-Nobelpreis 2017 erhalten haben, eine Verbindung zu Vietnam besitzen. Die Entdeckung über die Graviationswellen, für die sie mit dem Nobelpreis geehrt wurden, wurde sogar auf der Konferenz “Treffen Vietnam 2013” in der südvietnamesischen Stadt Quy Nhon präsentiert. 
Professor Tran Thanh Van und zwei internationale Kollegen, die Physik-Nobelpreisträger 2017 sind  - ảnh 1 Professor Bary Barish. (Foto: ICISE Quy Nhon)

Die Königlich Schwedische Akademie hat am 3. Oktober die Physik-Nobelpreis 2017 bekanntgegeben. Demnach ging der hochdekorierte Preis an drei US-amerikanische Wissenschaftler Rainer Weiss, Bary C.Barish und Kips Thorne. Diese drei Forscher sind führende Wissenschaftler des “Ligo-Detektor” (Abkürzung von Laser Interferometer Gravitational-Wave Observatory). Dieses System hilft Astronomen dabei, die Kollision von Schwarzen Löchern zu beobachten

Die Verbindung zwischen den Physik-Nobelpreisträger 2017 und Vietnam begann bereits vor mehr als 20 Jahren durch die Freundschaft mit dem Professor Tran Thanh Van. 1966 rief Van die Konferenzen “Treffen Moriond” und “Treffen Blois” in Frankreich ins Leben, auf der sich jungen Wissenschaftler der ganzen Welt treffen. Auf einer Konferenz “Treffen Moriond” traf Van Professor Bary Barish und lud ihn ein, Vietnam für die Konferenz “Treffen Vietnam 1995” zu besuchen. Dies war auch für die weltweit führenden Physiker eine Gelegenheit, gemeinsam die totale Sonnenfinsternis in Vietnam zu verfolgen. 18 Jahre später kehrte Professor Barish nach Vietnam zurück, um an der Konferenz “Treffen Vietnam 2013” teilzunehmen. Dort hielt er einen wichtigen Vortrag über Graviationswellen. Dazu Professor Tran Thanh Van:

“2013 haben wir das internationale Zentrum für Wissenschaft und interdisziplinäre Bildung in der Stadt Quy Nhon eingeweiht. Wir luden Professor Barish und seine Frau zum Besuch in Vietnam ein. An der Konferenz “Treffen Vietnam 2013” nahmen etwa fünf, sechs Professoren teil, die bereits Nobelpreis bekommen haben. Sie alle sind enge Freunde von Professor Barish.”

Sowohl Professor Bary Barish als auch Professor Kips Thorne sind seit vielen Jahren enge Freunde von Professor Tran Thanh Van. Die privaten Beziehungen, die Professor Van jahrzehntelang ausgebaut hat, sind ein wertvolles Gut. Mit der Gründung des internationalen Zentrums für Wissenschaft und interdisziplinäre Bildung (ICISE) und der Konferenz “Treffen Vietnam” in der Stadt Quy Nhon wird die Anwesenheit von weltweit führenden Wissenschaftler in Vietnam immer häufiger. Die Konferenz ist nicht einfach ein akademisches Treffen. Es habe tatsächlich ein Triebkraft geschaffen, die der Wissenschaft und der Bildung Vietnams hilfe, sich in die Welt einzugliedern, sagte der ICISE-Direktor, Tran Thanh Son:

“Fast 30 Professoren, die an der Konferenz “Treffen Moriond”, die vom Professor Tran Thanh Van im Jahr 1966 ins Leben gerufen wurde, teilnahmen, haben einen Nobel-Preis erhalten. Sie alle waren sehr jung, als sie bei der genannten Konferenz teilnahmen. Als Professor Barish an der Konferenz “Treffen Vietnam” im Jahr 2013 teilnahm, hatte er noch kein Nobel-Preis bekommen. Vier Jahre später wurden er und seine Kollegen mit diesem wertvollen Preis geehrt. Ich kann sagen, dass das internationale Zentrum für Wissenschaft und interdisziplinäre Bildung in Quy Nhon ein Treffpunkt von weltweit bekannten Wissenschaftler ist. Es gibt den jungen vietnamesischen Wissenschaftler Motivation.”

Professor Tran Thanh Van brachte seine Hoffnung zum Ausdruck, dass die Physik-Nobelpreisträger von 2017 Bary Barish und Kips Thorne eines Tages nach Vietnam zurückkehren und etwas für Vietnam tun werden. Er werde sie zur Teilnahme an der Konferenz “Treffen Vietnams” im Jahr 2018, sowie in den nächsten Jahren einladen, so Tran Thanh Van.

Feedback

Mehr zum Thema
Weiteres