Reise nach Dong Thap Muoi zur Hochwassersaison

(VOVworld) – In den vergangenen Jahren sind Öko-Tourismus und Homestay-Touren bei Touristen sehr gefragt. Es ist entspannend und angenehmen, die hektischen Städte zu verlassen und die grandiose Landschaft zu besichtigen, die schwimmenden Dörfer zu besuchen und zusammen mit den Dorfbewohner an ihrem Alltagsleben teilzunehmen. Die Reisetouren in Dong Thap Muoi zur Hochwassersaison können fast alle diese Nachfragen der Touristen befriedigen.

 

Reise nach Dong Thap Muoi zur Hochwassersaison - ảnh 1
Die poetische Landschaft zur Hochwassersaison in Dong Thap Muoi. (Foto: dantri.com.vn)

Das Gebiet Dong Thap Muoi liegt etwa 165 Kilometer von Ho Chi Minh Stadt entfernt. Es wird jährlich im Juli von einer Flut heimgesucht. Das Hochwasser zieht erst bis November ab. Während der Hochwassersaison in Dong Thap Muoi können Touristen die poetische natürliche Landschaft besichtigen.

Die Hochwassersaison in Dong Thap Muoi ist sehr lebhaft. Die Bewohner ernten das, was von der Natur eingebracht wurde. Die Zugvögel versammeln sich hier, um Futter zu suchen. Die Reiseunternehmen in Ho Chi Minh Stadt und in der Provinz Dong Thap haben bereits typische Touren während der Hochwassersaison angeboten. Dazu sagt der Direktor des Reiseunternehmens Saigontourist Nguyen Anh Tai.

“Die Artenvielfalt des Nationalparks Tram Chim lockt Touristen an. Dieser Nationalpark, andere historische Stätte und Gebiete des Öko-Tourismus schaffen die Einzigartigkeit des Tourismus in Dong Thap Muoi. Das ist die Entwicklung der umfangreichen touristischen Produkte von Saigontourist.”

Viele Reiseunternehmen in den Nachbarprovinzen und Großstädten verstärken die Kooperation mit Reiseunternehmen in der Provinz Dong Thap, um verschiedene Touren anbieten zu können um die Nachfragen der Besucher aus dem In- und Ausland zu erfüllen. Die Direktorin der Reisefirma Dong Thap, Nguyen Thi Nga sagt.

“Der Tourismus in der Hochwassersaison in Dong Thap ist landesweit bekannt. Der Nationalpark Tram Chim ist ein beliebtes Reiseziel. Das Öko-Tourismus-Gebiet Tram Chim wurde als Ramsar-Gebiet anerkannt. Die Touren auf den Flüssen während der Hochwassersaison in Dong Thap bringen den Touristen interessante und abenteuerliche Erlebnisse.”

Bei den Touren können sich die Touristen an den Aktivitäten des Alltagslebens der Bewohner beteiligen, wie zum Beispiel Fallen stellen und Fische fangen. Die Reisenden können selbst kochen und die heimischen Spezialitäten genießen. Darunter sind gekochtes Entefleisch mit Bambussprossen, gegrillte Fische und Suppen mit Krebs und Blüten der Sesbanis-Pflanze, die typische Pflanze in Dong Thap Muoi. Ein unvergesslicher Eindruck für Touristen ist die Reise mit dem Boot auf den Flüssen, um die romantische Landschaft in Dong Thap Muoi zu besichtigen. 

Die heimischen hübschen Frauen in rosafarbenen Blusen und mit weiß und schwarz karietem Schal rudern die Touristen-Boote. Manchmal singen sie dazwischen ein Volkslied.

Die grünen Wälder, die rosafarbenen Lotusblumen und die weißen Störche im Hintergrund der grünen Reisfelder hinterlassen beim Besucher ein wunderschönes Gefühl. Dazu sagt Huynh Huu Nghia, ein Tourist aus Ho Chi Minh Stadt:

“Der Nationalpark Tram Chim ist besonders interessant. Hier werden die Natur und die Artenvielfalt bewahrt. Es gibt hier noch keine Einflüsse von Menschen. Das finde ich sehr wunderbar.”

Während der Hochwassersaison kommen viele Vogelarten nach Tram Chim. Wenn man Glück hat, kann man Saruskraniche sehen, die weltweit vom Aussterben bedroht sind. 

Feedback

Mehr zum Thema
Weiteres