Die O Du in Nghe An bemühen sich, ihre Muttersprache aufrechtzuerhalten

(VOVworld) – O Du ist eine der fünf kleinsten Minderheitsvolksgruppen in Vietnam. Diese Volksgruppe hat nur etwa 400 Angehörige und wohnt meistens im Dorf Vang Mon in der Gemeinde Nga My im Kreis Tuong Duong in Nghe An. Die O Du haben eine besondere Kultur mit ihrer Sprache sowie mit Sitten und Bräuchen. Jedoch stehen ihre Kultureigenschaften und auch die Sprache in Gefahr, verloren zu gehen. 

Die O Du in Nghe An bemühen sich, ihre Muttersprache aufrechtzuerhalten - ảnh 1
Unterricht der Muttersprache für O Du-Kinder. (Foto: VOV4)

Früher wohnten die O Du zerstreut in Dörfern der Gemeinde Kim Da. 2006 siedelten sie alle ins Dorf Vang Mon in der Gemeinde Nga My um. Die O Du haben eine eigene Sprache, die zum Sprachen-System der Mon-Khmer in Südasien gehört. Weil sie gemeinsam mit den Thai, den Kho Mu und den Kinh leben, benutzen die O Du ihre Sprache immer weniger. Die O Du sprechen nun mehr Vietnamesisch, Thai oder die Sprache der Kho Mu im Alltag. Dazu Lo Van Cuong im Dorf Vang Mon in Nga My:

„Heute können junge O Du die Sprache der O Du gar nicht mehr sprechen. Nur ältere Menschen können die Sprache noch. Denn in Familien sprechen die Eltern diese Sprache nicht, und die Kinder können sie deshalb auch nicht lernen. Ein Mann der O Du heiratet eine Thai-Frau und alle ihre Kinder sprechen Thai. Wir sorgen uns sehr, dass unsere Nachfolger unsere Sprache nicht mehr beherrschen. Nun bemühen wir uns, die O Du-Sprache wieder zu beleben.“

Nach einer Untersuchung der Behörde in Nghe An, können derzeit nur fünf Menschen die O Du-Sprache sprechen. Sie sind alle über 70 Jahre alt und sie können noch etwa 100 Wörter, viele Wörter anderer Sprachen wurden an die O Du-Sprache angeglichen. Jüngere Generationen der O Du können nur einige einfache Wörter sprechen. Dazu Tran Quynh Hoa, die Vizedirektorin des Kulturzentrums des Kreises Tuong Duong:

„Die O Du können kein ganzes Gespräch in O Du-Sprache sprechen, auch die ältesten Menschen nicht. Sie müssen viele Wörter der Thai-Sprache oder Vietnamesisch sprechen.“

Vor der Gefahr, dass die O Du-Sprache verloren gehen wird, hat der Kreis Tuong Duong seit 2010 Sprachkurse für die O Du organisiert. Die 22-Jährige Lo Thi Thuy Giang im Dorf Vang Mon sagt, seitdem sie an dem Kurs teilnehme, könne sie einfache Wörter im Alltagsleben in der Sprache ihres Volkes sprechen. 

„Ich kann die O Du, aber nicht viel, nur einige Wörter, die in der Familie oft benutzt werden wie Essen oder Schweinefleisch. Wir bemühen uns, diese Wörter bei Gesprächen zu benutzen. Ich wünsche mir, dass mehr Kurse der O Du- Sprache angeboten werden, damit wir unsere Muttersprache nicht verlieren.“

Mac Thi Tim, eine Beamtin in Vang Mon sagt, Forscher, Behörden und alte Menschen im Dorf arbeiten zusammen, um Lehrbücher und Dokumente über Lehren der O Du-Sprache herauszugeben.

„Einfache Wörter kennen nun schon viele Leute. Früher kannten die meisten keine Wörter. Ich habe meinen Angehörigen gesagt, jede Familie soll eine Tafel haben, auf der sie Wörter in O Du schreiben. Die Familienmitglieder sollten die Tafel jeden Tag sehen und selbst die Wörter lernen. Im Alltagsleben sollten sie diese Wörter auch benutzen.“

Laut Tran Quynh Hoa, der Vizedirektorin des Kulturzentrums in Tuong Duong, braucht es einheitliche Maßnahmen, um die Sprache der O Du aufrechtzuerhalten.

„Junge Menschen sind bereit zu lernen und strengen sich sehr an, um die Sprache aufrechtzuerhalten. Aber nach dem Lehren sollten die Dorfbewohner die Sprache mit einander sprechen, das ist das Wichtigste. Nur so können wir die Sprache aufrechterhalten.“

In der vergangenen Zeit hat die Abteilung für ethnische Minderheiten der Provinz Nghe An eine Delegation der O Du in Tuong Duong nach Laos gebracht, damit sie sich mit den O Du im Dorf Khap in der laotischen Provinz Xieng Khoang austauschen können. Die O Du im Dorf Khap stammen von den O Du in Tuong Duong in Vietnam. Die O Du in Laos behalten viele traditionellen Eigenschaften ihrer Volksgruppe bei, wie Trachten und die Sprache. Sie sprechen noch die O Du. Damit wächst die Hoffnung für die Wiederbelebung der Sprache sowie der Kultureigenschaften der O Du in Vietnam.

Feedback

Mehr zum Thema
Weiteres