Fischsoße aus Phu Quoc

(VOVworld) – Seit mehr als 200 Jahren produzieren die Inselbewohner auf Phu Quoc in Südvietnam Fischsoße. Sie ist heute weltweit bekannt. Fischsoße aus Phu Quoc wird in vielen vietnamesischen Familien und auch in großen Hotels der Welt zur Essensvorbereitung verwendet. Sie ist das erste vietnamesische Produkt, das von den Mitgliedsstaaten der Europäischen Union als geschützte Marke angesehen wird.

Fischsoße aus Phu Quoc - ảnh 1
Blick auf eine Herstellungsstandort der Fischsoße auf der Insel Phu Quoc.
 (Foto: nuocmamngon.com.vn)

 
Die Fischsoße aus Phu Quoc wird vor allem aus Sardellen gewonnen. Beim Herstellungsprozess benötigt man mehrere Holzfässer. Es gibt auf der Insel etwa 100 Unternehmen, die Fischsoße herstellen. Rund 70 davon dürfen den Herstellungsstandort in Phu Quoc angeben. Dazu Frau Ho Kim Lien, Besitzerin des Fischsoße-Unternehmens „Khai Hoan“

„Wir halten an dem Herstellungsprozess von Fischsoßen fest. Der Hauptanteil der Fische sind Sardellen. Der Anteil anderer Fische darf nur weniger als 15 Prozent betragen. Die Fische werden nach dem Fang nach vietnamesischen Normen vorbereitet und gelagert. Die erste Fischsoße nennt man „Grundsoße“ und deren Qualität ist hervorragend.“

Dank den Sardellen aus Phu Quoc ist die Fischsoße der Insel eine weltweit bekannte Marke. Von den Sardellen selbst bringen nur einige bestimmte Sorten Fischsoße mit hohem Proteingehalt von bis zu 43 Prozent. Die Qualität der Fischsoße hängt ferner von der Herstellungsmethode ab. Fische werden nach dem Fang sauber gemacht und in Salz gelagert. Erst nachdem die Fischerboote am Ufer ankommen, werden die Fische in großen Holzfässern verwahrt. Nach gut einem Jahr gibt es die erste Fischsoße, sagt der stellvertretende Vorsitzende des Volkskomitees der Insel Phu Quoc, Huynh Quang Hung.

„Fischsoße aus Phu Quoc ist bei den Vietnamesen sehr bekannt. Sie hat eine hervorragende Qualität, riecht gut und das Produkt sieht auch gut aus. Die Inselbewohner produzieren Fischsoße nach traditionellen Methoden. Dabei werden keine Chemikalien verwendet. Im vergangenen Jahr wurden auf der Insel rund zwölf Millionen Liter Fischsoße produziert. Fischsoße aus Phu Quoc wurde das erste vietnamesische Produkt, das von der EU als geschützte Marke anerkannt wurde.“

Immer mehr Touristen kommen auf die Insel Phu Quoc. Fischsoße aus Phu Quoc wird gern als Mitbringsel gekauft. Dazu Frau Nguyen Thanh Minh aus Hanoi.

„Ich kaufe als erstes Fischsoße aus Phu Quoc als Mitbringsel. Sie wird dann verschenkt. Für mich sind 20 Flaschen auch nicht genug. Ich kann aber selbst nicht unterscheiden, welche Fischsoße aus Phu Quoc ist und welche nicht.“

Viele Verbraucher haben auch diese Schwierigkeit, Fischsoße aus Phu Quoc bei der Probe zu unterscheiden. Auf der Verpackung der Fischsoße aus Phu Quoc müsste laut Frau Ho Kim Lien Folgendes stehen:

„Beim Kauf soll man auf die Verpackung mit der Beschriftung „Phu Quoc“ sowie auf den Namen des Unternehmens aus Phu Quoc achten. Die Marke „Fischsoße aus Phu Quoc ist geschützt und das Produkt wird mit einem Zertifikat versehen.“

Es ist eine Ehre für die Inselbewohner aus Phu Quoc, dass ihre Fischsoße von der EU als geschützte Marke anerkannt wurde. Ein traditionelles vietnamesisches Produkt wie Fischsoße aus Phu Quoc ist weltweit bekannt.  

Feedback

Mehr zum Thema
Weiteres