Hanoi führt die elektronischen Krankenakte für Bürger ein

(VOVworld)- Laut dem Plan des Gesundheitsministeriums wird ab September das Projekt zur elektronischen Verwaltung der Gesundheitsdaten jedes Bürgers im ganzen Land umgesetzt. Demnach werden im Jahr 2019 eine Krankenkarte sowie ein Identifikationscode für jeden Bürger ausgegeben. Wenn die elektronischen Krankenakten eingeführt werden, können Ärzte in allen Krankenhäusern die Krankenakte eines Patienten einsehen und ihn entsprechend behandeln. Patienten können somit zu jeder Zeit Beratungen zu Behandlungsmethoden erhalten, ohne ein entsprechendes Krankenhaus aufzusuchen.

 

Hanoi führt die elektronischen Krankenakte für Bürger ein - ảnh 1
Laut dem Plan des Gesundheitsministeriums wird ab September das Projekt zur elektronischen Verwaltung der Gesundheitsdaten jedes Bürgers im ganzen Land umgesetzt. (Foto: Pham Chinh/ nhandan.com.vn)

Das Gesundheitsministerium und die vietnamesische Sozialversicherung haben Hanoi als eine der drei Provinzen ausgewählt, in denen das Pilotprojekt zur Etablierung der elektronischen Krankenakte umgesetzt wird. Am 1. März wurde das Pilotprojekt begonnen. Voraussichtlich werden in diesem Jahr vier Millionen Hauptstadtbewohner Krankenakten erhalten. Die medizinischen Einrichtungen im Wohnviertel Phuc Dong im Stadtbezirk Long Bien und der Gemeinde Co Bi im Kreis Gia Lam werden zuerst Krankenakten für die Einwohner erstellen. Die Bewohner bringen ihren Ausweis mit, damit die medizinischen Mitarbeiter eine elektronische Akte anlegen können. Sie beinhaltet Informationen über den Gesundheitszustand, akute Krankheiten, Blutgruppe, Namen der Eltern, Identifikationscode und Telefonnummer. Danach können alle Bürger ein Leben lang die medizinische Versorgung der Gesundheitsbehörde der Hauptstadt Hanoi in Anspruch nehmen. Nach der Untersuchung wird das Ergebnis an die registrierte Telefonnummer gesendet. Der 78-jährige Nguyen Viet Trieu ist einer der ersten Personen, die eine elektronische Krankenakte in einer medizinischen Einrichtung erstellt haben lassen. Es wurden ein Bluttest und eine Ultraschalluntersuchung durchgeführt. Alle Ergebnisse werden in seiner elektronischen Akte gespeichert. Dazu sagt Nguyen Viet Trieu.

“Es ist von großer Bedeutung für Ältere und andere Menschen. Die Bürger freuen sich sehr auf diese Art der Gesundheitspflege.”

Trinh Thi Thuy in der Gemeinde Co Bi im Kreis Gia Lam sagt, sie habe mehrmals das Krankenhaus besucht. Jedes Mal musste sie dieselben Fragen der Ärzte zur Krankengeschichte beantworten. Jetzt hat sie eine elektronische Krankenakte. Die Informationen über ihre Krankheiten wurden ausführlich in einem gemeinsamen elektronischen System gespeichert. Wenn sie erneut das Krankenhaus besuchen muss, braucht sie nur ihren Identifikationscode zu nennen. Die Ärzte können alle Informationen über ihre Krankengeschichte bekommen. Dazu sagt Trinh Thi Thuy.

“Meine Familie ist arm. Ich bin nicht in der Lage, eine Krankenversicherung zu bezahlen. Aber wenn ich kostenlos in einer medizinischen Einrichtung untersucht werde, ist es günstig für mich und auch für andere Bewohner”

Bis heute wurde die Einführung der elektronischen Krankenakte in den fünf Stadtbezirken und Kreisen Long Bien, Ba Dinh, Nam Tu Liem, Gia Lam und Soc Son durchgeführt. Zuerst werden Krankenakten für Kinder unter fünf Jahren, Ältere über 60 Jahren und freie Arbeiter angelegt. Eine Gruppe von 14 Ärzten wird in jede Gemeinde und jedes Wohnviertel kommen, informiert der Direktor der Gesundheitsbehörde von Hanoi Nguyen Khac Hien.

“Die Gesundheitsbehörde hat Gruppen von Ärzten aus großen Krankenhäusern für jede medizinische Einrichtung in den Stadtbezirken gegründet, um den Gesundheitszustand der Bewohner vor Ort zu untersuchen. Ärzte für innere Medizin, Allgemeinmedizin, Frauenheilkunde und Kindermedizin sowie für Zahnmedizin, Kiefer- und Gesichtschirurgie und Augenheilkunde stehen zur Verfügung.”

Die allgemeinen personenbezogenen Informationen sowie die Krankengeschichte jedes Patienten werden in einer elektronischen Krankenakte im nationalen elektronischen Verwaltungssystem archiviert. Die Krankenakten werden nach Alter und Personengruppe geordnet. Darunter für Kinder unter fünf Jahren, Schulkinder, Erwachsene, Ältere und Frauen. Dazu sagt der Vertreter des Gesundheitsministeriums, Professor Nguyen Ngoc Khue.

“Erstens können wir durch die elektronische Krankenakte die grundsätzlichen Informationen jedes Bürgers verwalten und die Arbeit der medizinischen Einrichtungen auf der Lokalebene verbessern. Zweitens können wir den gesamten Prozess der Untersuchung und Behandlung eines Patienten nachverfolgen.”

Die elektronische Krankenakte bringt viele Vorteile für die Gesundheit jedes Bürgers. Sie trägt außerdem dazu bei, den Ausbruch von Epidemien auf der Lokalebene vorzubeugen und die Kosten der medizinischen Versorgung der ganzen Gesellschaft zu senken. 

Feedback

Mehr zum Thema
Weiteres