Kindergarten nach internationalem Standard für Kinder von Arbeitern in Danang

(VOVWORLD) - In der zentralvietnamesischen Stadt Danang gibt es ein modernes Pflege- und Erziehungszentrum für Kinder von armen Arbeitern. 
Kindergarten nach internationalem Standard für Kinder von Arbeitern in Danang - ảnh 1 Mitarbeiter der Industriezone Hoa Khanh bringen ihre Kinder zum Kindergarten.

Dort können Kinder unter sechs Jahre nach internationalen Standard mit niedrigen Lernkosten gepflegt und erzogen werden. Das Zentrum Onesky hat Familien armer Arbeitnehmer in der Industriezone Hoa Khanh im Stadtbezirk Lien Chieu teilweise dabei geholfen, Schwierigkeiten im Leben zu lösen.  

Um 6 Uhr Morgens sind viele Eltern und Kinder vor dem Tor des Zentrums Onesky zu sehen. Nachdem die Eltern ihre Kinder zum Zentrum gebracht haben, gehen sie sofort in die Industriezone Hoa Khanh. Währenddessen gehen ihre Kinder langsam mit den Kindergärtnerinnen in die Klassen. Nguyen Thi Kim Anh, die Mutter der zwei Kinder im Alter von zwei bis vier Jahren, erinnert sich daran, dass sie sich führer am Morgen mit der Zubereitung des Frühstücks für ihre Kinder beschäftigte. Dann musste sie ihre Kinder zum Kindergarten bringen. Ihre Mietwohnung liegt drei Kilometer von dem Kindergarten entfernt. Kim Anhs Heimat ist die Nachbarprovinz Quang Nam. Vor vier Jahren zog ihre vierköpfige Familie in Danang um. Als Arbeiter in der Industriezone konnte das Ehepaar monatlich umgerechnet fast 257 Euro verdienen. Kim Anh musste allerdings mehr als 168 Euro für die Mietwohnung und die Kindergartenkosten ausgeben. Deswegen war das Leben sehr schwierig. Anfang September letzten Jahres wurde das Zentrum Onesky gegründet. Ihre Kinder haben gute Möglichkeiten, um in diesem Zentrum zu lernen. Darüber freute sich Kim Anh:

”Seitdem meine Kinder in diesem Zentrum lernen, kann meine Familie Geld sparen. Monatlich muss ich lediglich umgerechnet 40 Euro bezahlen. Das ist um die Hälfte niedriger als früher.”

Doan Tuan Khoi, ein Mitarbeiter der GmbH CIAR in Danang kann monatlich 140 Euro verdienen. Mit einer Kosten von 20 Euro für mein Kind im Zentrum Onesky ist das Leben seiner Familie besser als früher. Khoi zufolge muss er oft bis 19 Uhr arbeiten. Seitdem seine Tochter in Onesky lernt, ist für ihn die rechtzeitige Abholung seines Kindes kein Problem. Seine Tochter ist mehr als 1 Jahr alt. In Onesky hat sie täglich fünf Mahlzeiten. Jede Klasse umfasst vier bis sieben Kinder, die den Zugang zu modernen Lernmethoden haben. Dazu Khoi:

“Im Zentrum Onesky kümmern sich Lehrerinnen um Kinder von sechs Uhr Morgens bis 20 Uhr Abends. Deswegen können die Eltern Überstunden arbeiten, um mehr Geld zu verdienen. Außerdem sind die Lern- und Lehrbedingungen in diesem Zentrum sehr gut.”

Die Vize-Direktorin des Zentrums Onesky, Tran Thi Thanh Binh sagte, dieses Zentrum sei von einer Non-profit-Organisation der USA gegründet worden. Ziel sei es, einen Kindergarten nach internationalen Standards für Kinder von armen Arbeitern in der Industriezone Hoa Khanh zu bauen. Die Erziehungsmethoden dieses Zentrums helfen Kindern dabei, ihre Fähigkeit bei Gruppenspielen zu entwickeln. Außerdem können Kinder zur Neugierde, Beobachtung und Kreativität ermutigt werden. Dazu Tran Thi Thanh Binh:

“Diese ausländische Organisation schenkt Kindern von armen Arbeitern große Aufmerksamkeit. Sie will Kinder mit  nachhaltigen Grundlagen versorgen, wie beispielsweise Menschenwürde, materielle und geistige Gesundheit, Gefühle und  Selbstständigkeit. Damit können Kinder später eine gute Zukunft haben.”

Das Zentrum Onesky Danang ist der erste Kindergarten nach internationalem Standard für Kinder von armen Arbeitern in Vietnam. Derzeit lernen 210 Kinder der Arbeiter in der Industriezone Hoa Khanh in Stadt Danang in diesem Zentrum. Das Modell “Onesky” wird künftig nicht nur in Danang, sondern auch im ganzen Land erweitert.

Feedback

Mehr zum Thema
Weiteres