Rückkehr in die vom Taifun besuchte Gemeinde Yang Mao

(VOVWORLD) - Vor fast zwei Monaten hat ein großer Taifun das Gelände der Gemeinde Yang Mao des Kreises Krong Bong der zentralvietnamesischen Provinz Dak Lak zerstört. Mit der rechtzeitigen Unterstützung der lokalen Behörden und der Gesellschaft wird das Leben hier schrittweise wiederhergestellt. Trotz vieler Schwierigkeiten hoffen die Bewohner der Gemeinde Yang Mao, dass sich ihr Leben im Jahr 2018 wieder stabilisiert.
Rückkehr in die vom Taifun besuchte Gemeinde Yang Mao - ảnh 1 Das Pfahlhaus von H’Thu Nie wurde mit der Unterstützung der Soldaten nach dem Taifun neu gebaut. (Foto: Quoc Hoc)

Die Familie von H’Thu Nie wohnt im Dorf Tar der Gemeinde Yang Mao. Sie erzählt, dass dutzende Häuser in diesem Ort vor fast zwei Monaten von dem Taifun Damrey weggeblasen wurden. Auch zahlreiche landwirtschaftliche Produkte, Vieh und Geflügel wurden zerstört. Es sei eine lange her, dass dieses Gebiet solche schlimmen Schäden erlitten habe. Die Landschaft sei vernichtet worden. In dieser schwierigen Lage haben die Behörden aller Ebenen, Organisationen, Soldaten und viele Menschen die betroffenen Bewohner mit Lebensmitteln unterstützt. Daher leide niemand unter Hunger. Nach dem Taifun bekam die Familie von H’Thu Nie von den karitativen Programme drei Kühe. Sie hoffe, dass ihre Familie im neuen Jahr ein besseres Leben haben werde:

„Soldaten haben uns geholfen, unser Haus wiederzubauen. Darüber freuen wir uns sehr, weil wir das bevorstehende Neujahrsfest Tet in einem neuen Haus feiern können. Vor kurzem hat jeder arme Haushalt zwei Kühe bekommen. Vor zehn Tagen haben wir eine weitere Kuh erhalten. Im neuen Jahr wollen wir uns darum bemühen, Reis und Mais anzubauen, um ein besseres Leben zu führen.“

Auch das Haus von Y B’hiong Nie, dem Dorfältesten des Dorfes Tar in der Gemeinde Yang Mao, wurde durch den Taifun  beschädigt. Jedoch hat er jede Familie besucht und die Jugendlichen zum Aufräumen mobilisiert. Außerdem hat Y B’hiong Nie die Dorfbewohner dazu ermutigt, das Leben zu stabilisieren. Y B’hiong Nie ist selbst ein Veteran und hatte ein schwieriges Leben. Er erhielt vom Kommandostab der Provinz Dak Lak eine finanzielle Unterstützung im Wert von umgerechnet 2600 Euro, um die Wohnung nach dem Taifun wieder aufzubauen. 

Nach Statistiken des Volkskomitees der Gemeinde Yang Mao hat der Taifun Damrey 106 Häuser zerstört. Die Dächer von mehr als 450 Häusern wurden weggeblasen. Über 200 Hektar mir Bäumen wurden demoliert. Seit einem Monat erhalten die lokalen Bewohner große Unterstützung vom Staat und vielen sozialen Organisationen, sagt Tran The Huong, ein Beamter der Gemeinde Yang Mao:

„Wir haben viel geistige und finanzielle Unterstützung bekommen. Dies ist ein großer Ansporn, der uns bei der Beseitigung der Folgen und bei der Wiederherstellung der Produktion helfen soll. Die gesamte Unterstützung beträgt mehr als 100.000 Euro. Viele Organisationen haben uns bei der Reparatur mit Arbeitskräften geholfen.“

Auch der Jugendverband und die Freiwilligengruppe „Liebevolle Armee“ der Stadt Buon Ma Thuot haben die Bewohner im Kreis Krong Bong bei der Beseitigung der Folgen des Taifuns unterstützt. Dazu der Leiter der Freiwilligengruppe Nguyen Duy Hoc:

„Die Zeitung von VOV hat berichtet, dass viele Häuser in der Gemeinde Yang Mao von dem Taifun zerstört wurden. Daher hat unsere Gruppe zur Unterstützung appelliert. Die Mitglieder der Gruppe haben selbst Gelder für die Reparatur der Häuser für die Bewohner gespendet.“

Mit der Unterstützung der lokalen Behörden, der wohltägigen Organisationen und von Einzelpersonen wird das Leben der Bewohner in der Gemeinde Yang Mao allmählich stabilisiert. Die Bewohner in Yang Mao fühlen sich glücklich mit der Hilfe der sozialen Gemeinschaft. 

Mehr zum Thema

Feedback

Weiteres