Aufführung des Bai Choi-Gesangs in Hoi An

(VOVWORLD) - Bai Choi ist eine Art von folkloristischen Gesängen und volkstümlichen Spielen, die typisch für das Gebiet in Zentralvietnam sind. Durch mehrere Jahrhunderte ist Bai Choi in der Altstadt Hoi An allmählich eine Kunstart der Massen und eine unentbehrliche geistige Nahrung der Stadteinwohner geworden. 
Aufführung des Bai Choi-Gesangs in Hoi An - ảnh 1 Blick auf eine Bai Choi-Aufführung in Hoi An. (Foto: Lan Anh)

Die Bai Choi-Aufführung stammt aus dem Arbeitsleben der Bewohner in der Provinz Quang Nam. Früher mussten sie normalerweise Häuschen bauen, um ihre Felder zu überwachen. Während der Wache hatten vor allem die Jungen die Idee, durch die Lieder und Gesänge miteinaner zu kommunizieren. So ist Bai Choi eng mit dem Leben der Arbeiter verbunden. Am Anfang des neuen Jahres nach dem Mondkalender wird das Bai Choi-Fest im Hof der Tempel, der Pagoden oder auf einem flachen Gelände organisiert. Dort baut man etwa zehn Bambushäuschen in Form des Pfahlhauses mit Blick auf den Spielplatz. Jedes Haus verfügt über vier bis fünf Personen. Phung Tan Dong, ein Bai Choi-Forscher in Hoi An, erklärt die Art und Weise des Bai Choi-Spiels:

“Während der Forschung finde ich, dass Bai Choi eine Art Glücksspiel ist. Es gibt 30 Karten, die in zwei Packen aufgeteilt werden. Ein Pack wird in einem Bambusrohr auf die Bühne gelegt. Der andere wird an den Spieler in den Bambushäuschen verkauft. Man wird eine Karte des Packs auf die Bühne ziehen und nennt den Name der Karte. Der Spieler, der eine gleichnamige Karte hat, wird eine Flagge erhalten. Wenn ein Spieler drei Karten hat, wird er der Sieger sein und das Bai Choi-Spiel endet.”

Während der Bai Choi-Aufführung spielt derjenige, der das Spiel leitet und koordiniert, eine wichtige Rolle. Nachdem dieser eine Karte aus dem Bambusrohr auf der Bühne zieht, muss er sofort einen Vers improvisieren, der den Namen der Karte erwähnt.

Künstlerin Phung Thi Ngoc Hue hat bereits als Kind eine große Leidenschaft für Bai Choi entwickelt. Als Mitglied der mobilen Kunstgruppe des Kultur- und Sportzentrums der Altstadt Hoi An hat sie die Chance, ihre Fähigkeiten zu verbessern, um die Bai Choi-Kunstart besser aufzuführen. Hue ist oft dafür zuständig, das Bai Choi-Spiel zu leiten:

“Als diejenigen, die das Spiel kontrollieren, können wir uns mit den Zuschauern austauschen und einen Abschnitt in einem alten Theaterstück aufführen, um die Begeisterung der Zuschauer zu wecken. Wir können auch die alten Lieder von Quang Nam singen.”

Im Jahr 1996 wurde das Theater für traditionelle Kunst Hoi An gegründet. Auch in diesem Jahr wurde die Bai Choi-Kunst von Hoi An erstmals auf der Bühne aufgeführt. Zwei Jahre später wurde Bai Choi auf der Straße im Programm “Nacht in der Altstadt” vorgeführt. Damit wird diese Kunstart den Touristen näher gebracht. Jetzt wird sie abends am Hoai-Fluss interpretiert. Dazu Tran Dinh Chau, Direktor des Zentrums für Kultur und Sport Hoi An:

“Wir haben die volkstümlichen Bai Choi-Aufführungen in volkstümliche Kunstprogramme entwickelt. Diese Kunstart ist in Hoi An sehr bekannt. Nicht nur die Alten, sondern auch die Jugendlichen in Hoi An lieben Bai Choi.”

Die Bai Choi-Aufführung ist nun ein Highlight des Tourismus in Hoi An. Die Bai Choi-Kunst erfüllt sowohl die Unterhaltungsbedürfnisse der Touristen und zeigt sowohl die Kulturidentität der einheimischen Einwohner.

Feedback

Mehr zum Thema
Weiteres