Die Lebenkraft der Folklore “der Gesang des Gemeindehauses”

(VOVworld) – Der Tanz und Gesang des Gemeindehauses sind mit der Geschichte zur Gründung und Entwicklung der Dörfer der Küstenprovinz Quang Ninh verbunden. Dieser folkloristische Auftritt ist eine einzigartige Kulturidentität der Vietnamesen, die bis heute bewahrt wird. Er wurde vom Ministerium für Kultur, Sport und Tourismus Vietnam zum immateriellen nationalen Erbe gekürt.

Die Lebenkraft der Folklore “der Gesang des Gemeindehauses” - ảnh 1
Das 1. Festival der Folklore “der Gesang des Gemeidehauses”. (Foto: qtv.vn)


Die Folklore “der Gesang des Gemeindehauses” in Quang Ninh wird bei Festen im Frühling im Dorfgemeindehaus vorgeführt, um die Heiligen und nationalen Helden zu verehren sowie um Glück und gute Ernte für die Bewohner zu beten. Den Gesang des Gemeindehauses gibt es heute noch in den Kreisen Van Don, Hai Ha, Tien Yen und in der Stadt Mong Cai in der Provinz Quang Ninh. Dazu sagt der Vorsitzende des Verbands für folkloristische Kunst der Provinz, Nguyen Quang Vinh.

“Den Gesang des Gemeindehauses gibt es seit dem 12. Jahrhundert. Das heißt, nachdem General Ly Thuong Kiet die Bewohner aus Zentralvietnam motiviert hatte, hierher zu kommen und in die Armee zu gehen. Diese Menschen hatten diesen Gesang ins Leben gerufen. Danach hatten die Bewohner Tempel zur Verehrung der nationalen Helden in der Region gebaut. Die Gemeinde Van Ninh in der Küstenprovinz Quang Ninh wird bis heute als Stammort dieser Folklore betrachtet.” 

Diese Folklore stammt aus dem volkstümmlichen Ca Tru-Gesangs. Die Unterschiede zwischen beiden Kunstarten liegen im Gesang des Gemeindehauses der mit einem Räucherstäbchen-Gebettanz aufgeführt wird. Der Tanz findet nur zum Fest im Frühling vor dem Dorfgemeindehaus statt. Diese Folklore wird von Generation zu Generation in einer Familie übertragen. Beim Gesang des Gemeidehauses wird der Tanz sehr geachtet und die Sängerinnen müssen während des Auftritts stehen. Umgekehrt sitzen sie beim Ca Tru-Gesang. Die Bewegungen des Tanzes werden von verschiedenen Trommel begleitet. Alle schaffen damit eine lebhafte Stimmung für das Fest. Für jedes Ensemble für den Gesang des Gemeindehauses gibt es normaleweise fünf Menschen. Ein Mann spielt das Day-Musikinstrument, ein anderer schlägt die Trommel und drei Sängerinnen singen und tanzen. Dazu sagt die 80-jährige Meisterin Hoang Thi Thao in der Gemeinde Van Ninh:

“Früher hatte meine Mutter mir diesen Gesang gezeigt. Ich habe eine große Leidenschaft dafür. Danach lernte ich selbst diesen Gesang, der nun tief in meiner Seele sitzt.”

Außer der Meisterin Hoang Thi Thao sind zwei andere Meisterinnen Phung Thi Gai und Nguyen Thi Tu ebenfalls Mitglieder des Klubs des Dorfes Nam in der Gemeinde Van Ninh. Sie sind die dritte Generation der Gemeinde Van Ninh, die alle ursprünglichen Melodien und Tänze bis heute kennen. Dazu sagt 84-jährige Meisterin Nguyen Thi Tu:

“Zum Anfang des Gesangs muss man die Heilige zuerst verehren. Man muss unbedingt richtig singen. Dann wünscht man sich Gesundheit und Reichtum. Man betet außerdem für Glück und Frieden für das Land.”

Nach der Verehrung der Heiligen können die Sängerinnen spontan ihre Kenntnisse durch den Gesang zeigen. Sie können über die Treue zum König, die Treue zwischen dem Ehepaar und vielleicht über die Nachbarschaft singen. Durch die Melodien des Gesangs des Gemeindehauses werden die Gesellschaft, die Kultur der Bewohner in Quang Ninh in der Vergangenheit geschildert. Diese Folklore ist genauso schwer wie der Ca Tru-Gesang, dennoch nehmen immer mehr junge Menschen am Kunstklub der Gemeinde Van Ninh teil. Darauf ist die Leiterin des Klubs für Volkskunst im Dorf Nam, Le Thi Loc sehr stolz.

“Diese Folklore wird in unserer Gemeinde Van Ninh von Generation zu Generation übertragen. Anfangs hatte der Klub nur 18 Mitglieder und heute sind es schon 42 Menschen. Die Mitglieder treffen sich zwei bis drei Mal pro Woche, um gemeinsam zu üben.”

Die Provinz Quang Ninh betreibt derzeit das Projekt “Gestaltung der Kunstprogramme zu touristischen Produkten” voran. Dazu gehört auch der Gesang des Gemeindehauses. Um diesen folkloristischen Gesang zu bewahren und zu entfalten hat der Verband für volkstümliche Kunstarten der Provinz Quang Ninh Maßnahmen ergriffen. Darunter eine Unterstützungspolitik für die Menschen, die diesen Gesang bewahren und an junge Generation übertragen. Der Verband hat außerdem die Melodien gesammelt und eine CD darüber publiziert. Die Vorführungen dieses Gesangs werden oft in der Provinz und anderen Regionen organisiert. 

Feedback

Mehr zum Thema
Weiteres