17. Gipfeltreffen der Bewegung der Blockfreien Staaten eröffnet

17. Gipfeltreffen der Bewegung der Blockfreien Staaten eröffnet - ảnh 1
Die Teilnehmer beim Gipfeltreffen der Bewegung der Blockfreien Staaten in Venezuela.
(Foto: VNA)

 
(VOVworld) – Am Samstag ist das 17. Gipfeltreffen der Bewegung der Blockfreien Staaten auf der venezolanischen Insel Margarita eröffnet worden. Die vietnamesische Delegation unter der Leitung des Vizepremierministers, Außenministers Pham Binh Minh nimmt daran teil. Zum Auftakt des Gipfels sagte Pham Binh Minh, in den vergangenen 55 Jahren habe die Bewegung der Blockfreien Staaten große Beiträge zum Kampf für den Frieden, die Unabhängigkeit, die gemeinsame Entwicklung und gegen den Krieg geleistet. Die Lage in der Region und in der Welt sei angesichts der Herausforderungen für den Frieden und die Sicherheit aufgrund des Terrorismus und Klimawandels kompliziert. Er schlug der Bewegung vor, die Solidarität zu verstärken und das Motto ihrer Gründung hervorzuheben. Darunter sollten die Streitigkeiten friedlich gelöst, die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung und die Pariser Klimaschutz-Vereinbarung umgesetzt sowie die Süd-Süd-Kooperation verstärkt werden. Auf dem Gipfel einigten sich die ASEAN-Länder darauf, dass der Gipfel die neue Entwicklung in Südostasien anerkennen soll. Dabei wurden insbesondere die Gründung der ASEAN-Gemeinschaft und die Sorge über die jüngste Lage im Ostmeer zum Ausdruck gebracht. Sie schlugen vor, dass der Gipfel eine friedliche Lösung der Streitigkeiten im Ostmeer entsprechend den internationalen Gesetzen, unter anderem der UN-Seerechtskonvention, und die Umsetzung der Absichtserklärung über das Verhalten der Anrainerstaaten im Ostmeer unterstützen soll. 

Feedback

Mehr zum Thema
Weiteres