Abgeordnete diskutieren über Plan zur sozio-ökonomischen Entwicklung

(VOVworld) - Am Donnerstag haben die Abgeordnete einen Plan zur gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Entwicklung besprochen. Die Maßnahmen der Regierung haben dazu geführt, dass der Verbraucherpreisindex in den ersten Monaten des Jahres im Vergleich zum Vorjahreszeitraum auf 2,6 Prozent gesenkt wurde, hieß es in einem Bericht. Dies ist der niedrigste Stand der vergangenen drei Jahre. Die Erfolge liegen am gesunkenen Handelsbilanzdefizit und den geringeren Leitzinsen. Jedoch betrug das Bruttoinlandsprodukt im ersten Quartal dieses Jahres lediglich vier Prozent, war also erheblich niedriger als in den letzten Jahren. Viele Abgeordnete gingen davon aus, dass sich die Wirtschaft in Vietnam derzeit in zahlreichen Schwierigkeiten befindet, darunter der Abgeordnete Tran Van Minh aus der nordvietnamesischen Provinz Quang Ninh:


“Für den heimischen Markt müssen wir Rabattprogramme verstärken, um den Warenkonsum anzukurbeln. Außerdem ist es notwendig, die Kampagne “Vietnamesen bevorzugen vietnamesische Waren” stärker zu verbreiten. Mit den ausländischen Märkten müssen wir den Handelsaustausch intensivieren, um den Export voranzutreiben. Darüber hinaus müssen wir uns darauf konzentrieren, schnell einen Entwurf zur Umstrukturierung der Wirtschaft vorzulegen.”

 

Abgeordnete diskutieren über Plan zur sozio-ökonomischen Entwicklung - ảnh 1
Ein Abgeordneter äußert seine Meinung. (Foto: vietnamnet.vn)



Im vergangenen Jahr hat das Bruttoinlandsprodukt fast 5,9 Prozent erreicht. Diese Zahl lag um 1,6 Prozent unter dem avisierten Satz von 7,5 Prozent, erklärte der Abgeordnete Nguyen Cao Son aus der nordvietnamesischen Provinz Hoa Binh:


“Ich schlage der Regierung vor, weitere Hilfsmaßnahmen für Unternehmen zu ergreifen. Beispielsweise soll die Zahlungsfrist der Steuern verlängert werden, sowie die Kaufkraft gefördert werden. Um die Last der Banken zu verringern, soll die Regierung alle Provinzen dazu auffordern, einen Fonds zur Unterstützung der Unternehmen zu bilden.”


Der Abgeordnete Huynh Nghia aus der zentralvietnamesischen Stadt Da Nang war der Meinung:


“Wir müssen Maßnahmen ergreifen, um die Wirtschaft zu retten. Wenn wir die Haushaltspolitik und die Währungspolitik vernünftig kombinieren, können wir das Wirtschaftswachstum schnell wiederherstellen. Außerdem soll die Regierung die Korruptionsbekämpfung intensiver durchführen sowie an alle Bürger appellieren, mehr vietnamesische Produkte zu erwerben.”


Einige Abgeordnete forderten außerdem Maßnahmen zur Vorbeugung gegen Epidemien und einen umsichtigeren Umgang mit Beschwerden, um so das Vertrauen der Bürger in die Behörden verbessern können.    
Mehr zum Thema
Weiteres