Chile fördert die Integration in der Asien-Pazifik-Region

(VOVworld) – Der chilenische Außenminister Heraldo Munoz hat auf der Konferenz über das Freihandelsabkommen TPP in Chile bekräftigt, die Integration in die Asien-Pazifik-Region, den Freihandel und den Kampf gegen Subventionen zu fördern. Ziel der Konferenz der Außen- und Handelsminister der Mitgliedsländer der Transpazifischen Partnerschaft ist es, das Freihandelsabkommens TPP zu retten, nachdem die US-Regierung den Ausstieg aus diesem Abkommen angekündigt hat. Der chilenische Außenminister Heraldo Munoz betonte, Chile werde weiterhin den Freihandel begünstigen. An der Konferenz nehmen hochrangige Politiker aus zwölf TPP-Mitgliedsländern teil. Darunter sind die USA, Kanada, Chile, Mexiko, Peru, Australien, Neuseeland, Japan, Malaysia, Brunei, Singapur und Vietnam sowie die drei Länder China, Südkorea und Kolumbien. 

Feedback

Mehr zum Thema
Weiteres