Das freundschaftliche Treffen der Völker zwischen Vietnam und China

Das freundschaftliche Treffen der Völker zwischen Vietnam und China - ảnh 1
Der Vorsitzende der vaterländischen Front Vietnams (4.v.r) hält eine Rede beim Treffen.

 
(VOVworld) – Am Mittwoch haben die Union der Freundschaftsgesellschaften Vietnams und die Gesellschaft für Freundschaft und Volksdiplomatie Chinas ein freundschaftliches Treffen der Völker zwischen Vietnam und China in Hanoi veranstaltet. Dabei bekräftigte der Vorsitzende der Vaterländischen Front Vietnams Nguyen Thien Nhan, die Pflege der stabilen Beziehungen und die Vertiefung der Zusammenarbeit zwischen beiden Parteien, beiden Staaten und den Völkern seien wichtige Faktoren für den Frieden, die Stabilität und die Entwicklung des jeweiligen Landes, der Region und der Welt. Er schlug den Delegierten beider Seiten vor, Maßnahmen zu diskutieren, um den Austausch und die Kooperation in Wirtschaft, Investition, Tourismus und den von beiden Seiten bevorzugten Bereichen auszuweiten.

“Vietnam legt großen Wert auf die Verstärkung der freundschaftlichen Kooperation mit China und betrachtet sie als Priorität der Außenpolitik Vietnams. Auch vor dem Hintergrund der komplizierten Lage in der Region und in der Welt setzen beide Länder den Aufbau des Sozialismus unter der Leitung der Kommunistischen Partei fort. Beide Länder befinden sich derzeit in der wichtigen Phase der Erneuerung, der Reform und der Öffnung und wollen ein friedliches und stabiles Umfeld für die Entwicklung des jeweiligen Landes gewährleisten.”

Die Delegierten stellten beim Treffen ihre Provinzen und ihr Potenzial für die Zusammenarbeit vor. Sie berichteten außerdem über die Maßnahmen zur Intensivierung der Freundschaft und des Austausches beider Völker. 

Feedback

Mehr zum Thema
Weiteres