Der Russlandbesuch von KPV-Generalsekretär Nguyen Phu Trong den Beziehungen zwischen Vietnam und Russland neue Impulse geben

(VOVWORLD) - Nach einem Gespräch am Donnerstag haben Vietnam und Russland im Beisein des KPV-GeneralsekretärsNguyen Phu Trong und des russischen Präsidenten Wladimir Putin zahlreiche Zusammenarbeitsabkommen unterzeichnet.

Der Russlandbesuch von KPV-Generalsekretär Nguyen Phu Trong den Beziehungen zwischen Vietnam und Russland neue Impulse geben - ảnh 1 Das Treffen zwischen dem KPV-Generalsekretär Nguyen Phu Trong und dem russischen Präsidenten Wladimir Putin. (Foto: Tri Dung/VNA)

Vor Journalisten auf seiner Presskonferenz in der Sommerresidenz Bocharov Ruchey im Erholungsort Sotschi betonte der vietnamesische Parteichef, dass sich die umfassende strategische Partnerschaft zwischen Vietnam und Russland trotz der komplizierten Lage in der Region und in der Welt stets verbessert habe:

„Wir haben uns darauf verständigt, die umfassende strategische Partnerschaft zwischen Vietnam und Russland in der neuen Lage zu verstärken. Beispielsweise werden wir die politische Beziehung, die strategische Verbindung und die Effektivität der Zusammenarbeit beider Staaten in allen Bereichen intensivieren, vor allem in Wirtschaft, Verteidigung und Militärtechnik. Beide Seiten werden günstige Bedingungen für die Unternehmen und Investoren beider Länder schaffen, damit sie die Zusammenarbeit in den Bereichen Erdöl, Energie, Landwirtschaft und Aufbau von Verkehrsinfrastruktur vorantreiben können.“

Der russische Präsident betonte, dass Vietnam und Russland eine besonders wichtige Beziehung hätten. Sie hätten die politischen Dialoge regelmäßig aufrechterhalten. Die umfassende strategische Partnerschaft beider Länder habe auf Grundlage des Respekts, der Gleichberechtigung und strategischen Interessen sich stets entwickelt, so Putin weiter.

Mehr zum Thema
Weiteres