Eröffnung der Konferenz der ASEAN- und EU-Außenminister

Eröffnung der Konferenz der ASEAN- und EU-Außenminister - ảnh 1


(VOVworld) – Am Freitag ist in der thailändischen Hauptstadt Bangkok die 21. Konferenz der Außenminister der südostasiatischen Staatengruppe ASEAN und der Europäischen Union EU, Abkürzung AEMM, eröffnet worden. Zwei Tage zuvor tagten die hochrangigen Politiker dieser beiden Organisationen auch in Bangkok, um sich auf diese wichtige Konferenz vorzubereiten. Thailands Außenminister Don Pramudwinai und die Hohe Vertreterin der EU für Außen- und Sicherheitspolitik, Federica Mogherini, leiteten die AEMM-Konferenz. Fast 40 Delegationen aus ASEAN- und EU-Mitgliedsstaaten nehmen daran teil. Auch ASEAN-Generalsekretär Le Luong Minh ist dabei anwesend. Leiter der vietnamesischen Delegation ist Vizeaußenminister Nguyen Quoc Dung.

Mit dem Ziel, die ASEAN-EU-Zusammenarbeit in allen Bereichen voranzutreiben, ebnete die AEMM den Weg, die bilaterale Beziehung zwischen beiden Seiten in eine strategische Partnerschaft einzustufen. Auf der Konferenz sollen auch die Orientierungen für die künftige Entwicklung dieser Beziehung diskutiert werden. Besprochen werden außerdem die wichtigen Fragen in der Region sowie die Vorbereitung für die Feier zum 40. Jahrestag der Aufnahme der Beziehungen zwischen beiden Seiten im Jahr 2017. Voraussichtlich wird die Konferenz die Bangkok-Erklärung und den Bangkok-Fahrplan zur Einstufung der ASEAN-EU-Beziehung in eine strategische Partnerschaft ratifizieren.

Mehr zum Thema
Weiteres