Fast 1200 Vietnamesen können PrEP zum Schutz vor einer möglichen HIV-Infektion benutzen

(VOVWORLD) - Nach einer einjährigen Probe haben 1200 Infizierte Anti-HIV-Medikamente Präexpositionsprophylaxe (PrEP) benutzt, um die Risiken zur HIV-Infektion zu vermindern. 

Auf der Bilanzkonferenz über die medizinische Präventionsmaßnahme am Dienstag in Ho Chi Minh Stadt hat Vize-Direktorin der Gesundheitsabteilung der US-Organisation für internationale Entwicklung gesagt, seit März 2017 sei das Pilot-Projekt zur PrEP-Dienstleitung in Vietnam durchgeführt worden. Bis heute haben 1200 Infizierte PrEP-Medikamente benutzt. Als Medikament für eine Präexpositionsprophylaxe wird meist Emtricitabin in Kombination mit Tenofovir (Truvada) eingesetzt. Der Leiter der Behörde zur HIV-AIDS-Bekämpfung Nguyen Hoang Long sagt, in Zukunft werde Vietnam die Lieferung von PrEP in elf Provinzen ausweiten. Bis 2019 sollten 5610 HIV-Infizierte und bis 2020 rund 7300 Patienten diese Anti-HIV-Medikamente verwenden.

Mehr zum Thema
Weiteres