Frankreich und Deutschland fordern Parteien in Ukraine zur Umsetzung der Minsker-Vereinbarung auf

(VOVWORLD) - Frankreichs Präsident Emmanuel Marcon und Bundeskanzlerin Angela Merkel haben am Mittwoch den Austausch von mehr als 300 Kriegsgefangenen zwischen der Ukraine und den Separatisten im Osten der Ukraine begrüßt. 
Frankreich und Deutschland fordern Parteien in Ukraine zur Umsetzung der Minsker-Vereinbarung auf - ảnh 1 Bundeskanzlerin Angela Merkel (r.) und Frankreichs Präsident Emmanuel Marcon auf einer Pressekonferenz in Brüssel.

Sie forderten die Parteien dazu auf, weitere Kriegsgefangene freizulassen und die Minsker-Vereinbarung umfassend umzusetzen.

Beide Spitzenpolitiker bewerteten in einer gemeinsamen Erklärung den Austausch von Kriegsgefangenen als wichtig. Dies führe zu einem besseren Vertrauen zwischen beiden Seiten und zur Umsetzung der Minsker-Vereinbarungen. Sie forderten beide Seiten dazu auf, alle Kriegsgefangenen auszutauschen und die Arbeit des Internationalen Roten Kreuzes (ICRC) zu unterstützen.

Mehr zum Thema
Weiteres