Ho Chi Minh Stadt soll Tradition entfalten und weiterhin dynamisch und kreativ sein

Ho Chi Minh Stadt soll Tradition entfalten und weiterhin dynamisch und kreativ sein - ảnh 1
Staatspräsident Tran Dai Quang hält seine Rede bei der Feier.

 
(VOVworld) – Ho Chi Minh Stadt hat am Samstag den 40. Jahrestag der Namensgebung als Ho Chi Minh Stadt gefeiert. Vor 40 Jahren wurde Saigon - Gia Dinh nach dem Namen von Präsident Ho Chi Minh benannt. In seiner Rede betonte Staatspräsident Tran Dai Quang, dass die Stadt in den vergangenen 40 Jahren die heldenhafte Tradition entfaltet habe. Die Stadt habe sich darum bemüht, zahlreiche Schwierigkeiten und Herausforderungen zu bewältigen. Mit neuem Denken und neuen Maßnahmen entsprechend der Realität hat die Stadt zahlreiche Erfolge in allen Bereichen erreicht. Der Staatspräsident forderte das Parlament, die Regierung, Ministerien und Provinzen auf, Ho Chi Minh Stadt günstige Bedingungen zu ermöglichen, ihre Potenziale zu entfalten. Damit werde die Stadt dem Namen von Präsident Ho Chi Minh würdig sein. Dazu Staatspräsident Tran Dai Quang:

”Ho Chi Minh Stadt soll die wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklung als Hauptaufgabe betrachten. Außerdem soll sich die Stadt darauf konzentrieren, die Partei aufzubauen und die Kultur zu entwickeln. Die Partei und das Volk verfolgen jeden Entwicklungsschritt der Stadt und respektieren die ausgezeichneten Leistungen von Ho Chi Minh Stadt. Wir hoffen, dass sich die Stadt stärker entwickeln wird.”

In seiner Rede freute sich der Sekretär der Parteileitung von Ho Chi Minh Stadt Dinh La Thang darüber, dass das Wirtschaftswachstum der Stadt in den vergangenen 40 Jahren von fast 1,1 Millionen US-Dollar auf 42,3 Milliarden US-Dollar gestiegen sei. Das Pro-Kopf-Einkommen der Stadt im Jahr 2015 lag bei mehr als 5.500 US-Dollar. Ho Chi Minh Stadt setzte sich zum Ziel, sich bis 2020 in eines der Zentren in Wirtschaft, Finanzen, Handel, Wissenschaft und Technologie in der südostasiatischen Region umzuwandeln.

Mehr zum Thema
Weiteres