Indiens Premierminister: Vietnam ist wichtige Säule in Indiens Politik in Richtung Osten

Indiens Premierminister: Vietnam ist wichtige Säule in Indiens Politik in Richtung Osten - ảnh 1
Der indische Premierminister Narendra Modi.


(VOVworld) – Im Vorfeld seines offiziellen Vietnam-Besuchs hat der indische Premierminister Narendra Modi vietnamesischen Reportern in Indien ein Interview gegeben. Er betonte dabei, dieser Besuch ziele darauf ab, die Freundschaft, Solidarität und die allseitige Zusammenarbeit beider Länder zu verstärken. Der Premierminister gab bekannt, bei diesem Besuch würden beide Seiten viele Themen diskutieren, die beide Ländern betreffen, darunter den bilateralen Handel. Er bekräftigte, Indien wolle mehr in Vietnam investieren. Derzeit liege die Investitionsmenge Indiens in Vietnam bei etwa 1,1 Milliarden US-Dollar und diese werde bald erhöht. Denn das Wärmekraftwerk Long Phu der zweiten Phase, in das der indische Konzern Tata Power investiert hat, kostet etwa 2,2 Milliarden US-Dollar. Indien lade Vietnam ein, in das Land zu investieren, vor allem im Nordosten Indiens. Über die Politik Indiens, sich nach Osten auszurichten, sagte Modi, Indien wolle damit seine Beziehungen zu seinen Nachbarländern im Osten intensivieren, darunter in Sicherheit, Politik, Verteidigung und Terrorkampf neben den Wirtschaftsbeziehungen. Vietnam sei ein wichtiges Mitglied der ASEAN und eine Säule in der Politik Indiens für die Ausrichtung nach Osten. 2017 feiern beide Länder 45 Jahre ihrer diplomatischen Beziehungen und 10 Jahre ihrer strategischen Partnerschaft. Indien werde zu den Anlässen zahlreiche Feierlichkeiten im ganzen Jahr veranstalten.

Mehr zum Thema
Weiteres