Palästina wirft Israel vor, das Westjordanland teilen zu wollen

Palästina wirft Israel vor, das Westjordanland teilen zu wollen - ảnh 1
Der palästinensische Premierminister Rami Hamdallah auf einer Pressekonferenz in Ramallah. (Foto: EPA/VNA)

 
(VOVworld) – Der palästinensische Premierminister Rami Hamdallah hat am Montag den israelischen Plan verurteilt, den Boden Palästinas zu erobern und ein neues Siedlungsgebiet im Westjordanland zu errichten. Israel versuche, den Boden Palästinas neben dem illegalen Siedlungsgebiet Efrat zu bekommen und damit einen Weg von Efrat zu dem neuen Siedlungsgebiet anzulegen. Laut dem israelischen Ministerium für Bauwesen und Gebäude werden 2500 Wohnräume im Siedlungsgebiet gebaut. Durch die Errichtung dieses Gebiets wird möglicherweise die Stadt Bethlehem völlig gesperrt und die Entwicklung dieser Stadt belastet. Premierminister Hamdallah sagte, mit dem israelischen Bau des neuen illegalen Siedlungsgebiets und des Weges in der Nähe von Bethlehem wolle Israel das Westjordanland teilen und das Gebiet C erobern. Die israelische Regierung versuche den historischen Wert von Bethlehem zu zerstören.

Die israelischen Siedlungsgebiete umfassen mehr als 42 Prozent der Bodenfläche im Westjordanland. Unter Druck der internationalen Gemeinschaft hatte der israelische Premierminister Benjamin Netanjahu im Jahr 2009 vereinbart, kein neues Siedlungsgebiet zu bauen. Die israelische Regierung hat aber trotzdem privaten Boden der Palästinenser erobert und den Bauplan für neue Siedlungsgebiete verabschiedet.

Feedback

Mehr zum Thema
Weiteres