Parlament verabschiedet den Staatshaushaltsplan 2017

Parlament verabschiedet den Staatshaushaltsplan 2017 - ảnh 1
Die Abgeordneten stimmen den Staatshaushaltsplan 2017 zu.


(VOVworld) – Auf der Sitzung am Freitag haben die Abgeordneten über den Beschluss zum Staatshaushaltsplan 2017 abgestimmt. Das Haushaltsdefizit liegt bei mehr als sieben Milliarden Euro - etwa 3,5 Prozent des Bruttoinlandsproduktes. Das gesamte Darlehen des Staatshaushalts betrug etwa 13 Milliarden Euro. Das Parlament forderte die Regierung auf, die Finanzpolitik und Währungspolitik strikt umzusetzen, um die Produktion und das Geschäft zu fördern. Außerdem soll sie die Wirtschaft weiter stabilisieren, die Inflation kontrollieren und das Wirtschaftswachstum forcieren. Es ging außerdem darum, die Steuerkontrolle zu verstärken, um mögliche Verluste zu vermeiden sowie Schmuggel, Handelsbetrug, Geschäfte mit gefälschten Waren und Steuerhinterziehung zu verhindern. Es ist außerdem wichtig, die Erlassung einer neuen Politik zu beschränken, die die Einnahmen des Staatshaushalts reduzieren könnte. Bis zum 1. Juli 2017 soll der Mindestlohn von 48 Euro auf 52 Euro pro Monat erhöht werden, hieß es. 
Mehr zum Thema
Weiteres