Premierminister Lee Hsien Loong: Singapur will Vietnam nicht beleidigen

(VOVWORLD) - Am Rande des ASEAN-Gipfeltreffens in Bangkok haben sich Premierminister Nguyen Xuan Phuc und der Premierminister Singapurs Lee Hsien Loong getroffen. 
Premierminister Lee Hsien Loong: Singapur will Vietnam nicht beleidigen - ảnh 1 Premierminister Nguyen Xuan Phuc (r.) beim Gespräch mit dem Premierminister Singapurs Lee Hsien Loong. (Foto: VGP/Quang Hieu)

Dabei kritisierte der vietnamesische Regierungschef die Aussage von Lee auf dem jüngsten Shangri-la-Dialog Ende Mai. Dabei warf Lee Vietnam vor, in den 1980er Jahren Kambodscha “angegriffen” und “besetzt” zu haben. Nguyen Xuan Phuc betonte, die Geschichte beweise, dass die Aussage Singapurs über die Rolle Vietnam zu dieser Zeit nicht richtig sei. Sie habe die Beziehungen zwischen Vietnam und Kambodscha tief beleidigt.

Seinerseits sagte der Premierminister Singapurs, dass Singapur keine Absicht habe, Vietnam zu beleidigen. Er habe nur eine traurige Phase in der indochinesischen Geschichte erwähnt. Dadurch wollte er betonen, das der Frieden, die Stabilität und der Wohlstand heute nicht von allein gekommen sind. Daher sollen alle Länder in Südostasien den Zusammenhalt und die Zusammenarbeit weiter verstärken. 

Mehr zum Thema
Weiteres