Premierminister: Tourismus soll zehn Prozent zum Staatshaushalt beitragen

Premierminister: Tourismus soll zehn Prozent zum Staatshaushalt beitragen - ảnh 1
Die Landeskonferenz für Tourismus in Hoi An. (Foto: VOV)

 
(VOVworld) – Am Dienstag hat Premierminister Nguyen Xuan Phuc die Landeskonferenz zur Tourismusentwicklung in der Altstadt Hoi An in der Provinz Quang Nam geleitet. Das ist das erste Mal, dass eine Landeskonferenz für Tourismus veranstaltet wurde, an der Vertreter der Ministerien, Provinzen und Unternehmen aus dem ganzen Land teilgenommen haben. Zum Auftakt der Konferenz sagte Premierminister Nguyen Xuan Phuc, es sei erforderlich, Maßnahmen zu finden, um den Tourismus zu einer der Hauptwirtschaftssektoren des Landes zu entwickeln. Damit kann der Tourismus einen Anteil von zehn Prozent zum Staatshaushalt beitragen. Vietnam sollte aus den Erfahrungen anderer Länder in der Region, wie Thailand, Malaysia und Singapur, im Bereich Tourismus lernen. Der Staat sollte der Tourismusbranche ermöglichen, bedeutende touristische Markenzeichen zu entwickeln und große Reiseunternehmen zu gründen, sagte der Regierungschef.

“Die Gemeinschaft im Tourismus ist der wichtigste Faktor für die touristische Entwicklung. Markenzeichen für den Tourismus sollen entwickelt werden. Zum Beispiel hat Da Nang bereits bekannte touristische Markenzeichen eingeführt. Die staatlichen Behörden sollen ihre Aufgaben bestimmen, um die Entwicklung und Förderung von Markenzeichen zu ermöglichen. Deshalb soll die Entwicklung von Markenzeichen und starken Unternehmen besprochen werden.”

Laut dem Bericht des Ministeriums für Kultur, Sport und Tourismus haben knapp 8 Millionen ausländische Touristen Vietnam besucht. Der Anteil der Besucher aus dem Inland liegt bei 57 Millionen. Der Tourismus hat 6,6 Prozent zum Bruttoinlandsprodukt beigetragen und 2,25 Millionen Arbeitsplätze geschaffen. 

Feedback

Mehr zum Thema
Weiteres