Südkorea verlängert Vereinbarung über Austausch von militärischen Informationen mit Japan

(VOVWORLD) - Südkorea hat entschieden, die Vereinabrung über die gemeinsame Sicherheit der militärischen Informationen (GSOMIA) mit Japan um ein Jahr zu verlängern. 
Südkorea verlängert Vereinbarung über Austausch von militärischen Informationen mit Japan - ảnh 1

Südkoreas Verteidigungsminister Han Min-koo (r.) und Japans Botschafter in Südkorea, Yasumasa Nagamine unterzeichnen die Vereinabrung über die gemeinsamen Sicherheit der militärischen Informationen (GSOMIA) am 23. November 2016. (Foto: EPA/VNA)

Ziel ist es, die Zusammnearbeit in der Denuklearisierung auf der Koreanischen Halbinsel voranzutreiben. Das teilte das südkoreanische Verteidigungsministerium am Mittwoch mit. Diese Vereinbarung haben Seoul und Tokio im November 2016 unterzeichnet. Laut einem Beamten des südkoreanischen Verteidigungsministeriums wollen beide Seiten die Vereinbarung aufgrund der Sicherheitslage auf der Koreanischen Halbinsel aufrechterhalten. Der strategische Austausch zwischen Seoul und Tokio während der Denuklearisierung der Halbinsel sei notwendig, hieß es.

Mehr zum Thema
Weiteres