Trinh Dinh Dung nimmt an Konferenz des Verbands der vietnamesischen Städte teil


Trinh Dinh Dung nimmt an Konferenz des Verbands der vietnamesischen Städte teil - ảnh 1
Vizepremierminister Trinh Dinh Dung hält eine Rede auf der Konferenz. (Foto: chinhphu.vn)



(VOVworld) – Die 4. Konferenz des Verbands der vietnamesischen Städte im Zeitraum von 2016 bis 2020 ist am Sonntag in Hanoi eröffnet worden. In seiner Rede sagte Vizepremierminister Trinh Dinh Dung, dass in der vergangenen Zeit der Verband durch seine Aktivitäten für das Leben der Stadteinwohner gesorgt habe, wie beispielsweise Wohnraum, Parks und die Entwicklung der grünen, sauberen und schönen Städte. Das städtische Leben im ganzen Land habe sich damit verbessert. Der Vizepremierminister rief zu einem starken Engagement der Behörden auf allen Ebenen auf, um die Strategie über die Infrastrukturentwicklung, vor allem der Verkehrsinfrastruktur in großen Städten, effizient umzusetzen. Gleichzeitig solle die städtische Wirtschaft umstrukturiert werden, um der Industrieproduktion und mit Dienstleistungen dienen zu können. Dazu Trinh Dinh Dung:

“Man soll Pläne über die Verstädterung aufstellen, um schrittweise ein umweltfreundliches, modernes und einheitliches Stadtsystem aufzubauen. Außerdem soll die typische Rolle der Stadt entfaltet werden. Darüber hinaus sollen zivilisierte Lebensstile in der Stadt beachtet werden. Ferner soll die Arbeit über Vorhersage und Bewertung der Einflüsse der Entwicklungstendenz der Städte in der Welt geachtet werden.”
Mehr zum Thema
Weiteres