USA und Japan einigen sich auf Förderung der Handelszusammenarbeit


USA und Japan einigen sich auf Förderung der Handelszusammenarbeit - ảnh 1
Premierminister Shinzo Abe und seine Gattin besuchen die USA. (Foto: Kyodo/ VNA)

(VOVworld) – Washington/ Am Freitag haben US-Präsident Donald Trump und Japans Premierminister Shinzo Abe in Washington über ein Rahmen über die bilaterale Handelszusammenarbeit nach dem Ausstieg der USA aus dem Transpazifischen Freihandelsabkommen (TPP) beraten. In einer gemeinsamen Erklärung nach dem Gespräch am Freitag in Washington bekräftigten beide Politiker, dass die USA und Japan Vorreiter  bei der Schaffung eines freien und fairen Markts in der asiatisch-pazifischen Region seien. Außerdem einigten sich beide Politiker darauf, dass die USA ihre Präsenz in der asiatischen-pazifischen Region verstärken würden. Japan werde eine wichtigere Rolle bei der Allianz zwischen beiden Ländern spielen. Trump und Abe drängten Nordkorea zum Stopp seines Atom- und Raketenprogramms. Beide Politiker betonten ebenfalls die Notwendigkeit der Luftfahrt- und Seefahrtfreiheit im ostchinesischen Meer. Außerdem riefen sie Anrainerstaaten im Ostmeer auf, Die Spannungen in diesem Meeresgebiet nicht zu verschärfen.

Mehr zum Thema
Weiteres