US-Präsident ruft zu atomwaffenfreier Welt auf

US-Präsident ruft zu atomwaffenfreier Welt auf - ảnh 1
US-Präsident Barack Obama umarmt einen Opfer des Abwurfs der Atombombe in Hiroshima. (Foto: AFP)



(VOVworld) – Nach dem Gipfeltreffen in der japanischen Provinz Mie ist US-Präsident Barack Obama in der Stadt Hiroshima eingetroffen. Das ist das erste Mal, dass ein amtierender US-Präsident die Stadt besucht, auf die die US-Armee im zweiten Weltkrieg eine Atombombe abgeworfen hatte. In einer Rede in Hiroshima bekräftigte er erneut, nach einer Welt ohne Atomwaffen zu streben. Er sagte, die Nuklearmächte sollten gemeinsam den Mut finden, Frieden zu schaffen und nach einer Welt ohne Kernwaffen zu streben. Die Welt sollte gemeinsam verhindern, was in Hiroshima vor 70 Jahren geschehen ist. Die Erinnerung an den 6. August 1945, an dem die US-Armee Atombombe auf die Stadt abgeworfen hatte, sei unauslöschbar. Die wissenschaftliche Revolution sollte mit der moralischen Revolution verbunden sein, sagte Obama.

Feedback

Mehr zum Thema
Weiteres