Vietnam und WEF ASEAN 2018: Bereit für neue Integration

(VOVWORLD) - Das Weltwirtschaftsforum für ASEAN (WEF ASEAN) hat am Dienstag in Hanoi begonnen. 
Vietnam und WEF ASEAN 2018: Bereit für neue Integration - ảnh 1 Premierminister Nguyen Xuan Phuc hört Bericht über Generalprobe von WEF ASEAN 2018.

Es ist ein wichtiges und außenpolitisches Ereignis in diesem Jahr für Vietnam. Das Land will damit bekräftigen, ein zuverlässiger Partner des WEF zu sein, indem es mehrere Ideen und Orientierungen für die Wirtschaftsverbindungen in der Region und in der Welt bringt. Vietnam schickt eine Botschaft an die internationalen Unternehmer, dass das Land für die Globalisierung entschlossen ist.

Das diesjährige WEF ASEAN findet zu einem Zeitspunkt statt, an dem die ASEAN-Staaten ihre Gemeinschaft verstärkt aufbauen. Die Lage in der Welt und in der Region verändert sich schnell und kompliziert. Die 4. industrielle Revolution  beeinflusst die Weltlage stark. Etwa 10 Staats- und Regierungschefs und 1400 Vertreter der Länder nehmen an WEF ASEAN 2018 in Vietnam teil.

Enge Zusammenarbeit mit WEF für erfolgreiche Austragung

Vietnam und WEF arbeiten seit 1989 zusammen. Seitdem ist Vietnam ein dynamisches Mitglied mit vielen neuen Ideen. Das Land hatte 2010 WEF Ostasien und 2016 WEF Mekong erfolgreich ausgetragen.

Für das diesjährige WEF ASEAN hatte der vietnamesische Premierminister im vergangenen Jahr eine Kommission zur Austragung des WEF ASEAN gegründet. Der Vizeaußenminister Bui Thanh Son ist Leiter dieser Kommission. Die Kommission arbeitet eng mit dem WEF in allen Bereichen vor allem bei der Auswahl der Themen zur Diskussionen zusammen. Dazu Bui Thanh Son:

“Das Thema des Forums ist “ASEAN 4.0: Geist der Unternehmer und die 4. industrielle Revolution”. Dieses Thema ist aktuell und die ASEAN-Staaten und viele andere Länder interessieren sich sehr dafür. Das diesjährige Thema der ASEAN-Staaten ist Aufbau der selbständigen und kreativen Gemeinschaft. Dieses Thema liegt in großem Interesse für die Region und vor allem für Vietnam. WEF ASEAN 2018 ist eine Gelegenheit für die Länder, sich zu treffen und Erfahrungen auszutauschen. Damit haben die Länder beste Vorbereitungen für die 4, industrielle Revolution.”

Vietnam schlägt die Brücke zur Verbindung und Intergration in der Region

Die ASEAN besteht schon seit mehr als 50 Jahren. Die ASEAN-Mitgliedsländer verfolgen weiterhin die Wirtschaftsintegration und eine Gemeinschaft mit Verbindungen. Damit soll die ASEAN eine dynamische Region werden. Die Botschaft “Selbständige und kreative ASEAN” wie die aktuelle Ratspräsidentschaft Singapor vorschlug, werden von den ASEAN-Staaten umgesetzt. Sie tauschen die Lösungen der Herausforderungen und betonen die Zentralrolle der ASEAN in der Region.

ASEAN steht vor der 4. industriellen Revolution mit Chancen und Herausforderungen. Jeder ASEAN-Staat soll für sich seine Vision und Schritte für die Intergration und zur Anpassung der 4. industriellen Revolution auswählen. Mit der Austragung von WEF ASEAN 2018 will Vietnam eine Brücke für die ASEAN-Staaten schlagen, um Verwaltungsmodelle zur Anpassung der digitalen Zeit auszuwählen. Der WEF-Vorsitzende Borge Brende schätzt das Engagement Vietnams:

“Wir sind glücklich, mit Vietnam zusamenenzuarbeiten. Die vietnamesischen Partner sind sehr professionell und arbeiten effizient. Ich möchte die Inspiration der Politik betonen, dass die ASEAN und vor allem Vietnam eine Attraktion der Investition ist. Die ASEAN-Staaten sind Schwellenländer in der Wirtschaft. Sie haben viele Möglichkeiten bei Anwendungen der Technologie der 4. industriellen Revolution. WEF will mit der ASEAN im Interesse der Bürger zusammenarbeiten.”

Vietnam und die ASEAN stehen vor Entwicklungschancen und Wirtschaftsverbindungen dank der Entwicklung der 4. industriellen Revolution, insbesonere der digitalen Technologie und dem Internet. Mit der Austragung von WEF ASEAN 2018 will Vietnam sein Image verbessern.

Mehr zum Thema
Weiteres