Ausgezeichneter Hanoier, Volksarzt Nguyen Tien Quyet

(VOVworld) – Volksarzt Nguyen Tien Quyet vertritt die Auffassung, dass man sich als Mediziner nicht an Patienten bereichern sollte. Viel mehr sollte er bedingungslos für sie eintreten. Der Direktor des Krankenhauses Viet-Duc ist Held der Arbeit und Volksarzt. Er gehörte, anlässlich des 60. Jahrestages der Befreiung der Hauptstadt Hanoi, zu den zehn ausgezeichneten Hanoiern für ihre Verdienste.

Ausgezeichneter Hanoier, Volksarzt Nguyen Tien Quyet - ảnh 1
Direktor des Viet-Duc-Krankenhauses Nguyen Tien Quyet. (Foto: VOV)



Für den Patienten Nguyen Van Dung aus der nordvietnamesischen Provinz Nam Dinh ist Doktor Nguyen Tien Quyet sein Lebensretter. Dung litt unter starken Gelenkentzündungen. Der Krankenhausdirektor diagnostizierte seine Schmerzen und fand eine Lösung für den Patienten.

„Nach vielen Untersuchungen sagten mir die Ärzte, dass ich erneut operiert werden müsse. Sie sagten auch, dass es schwierig sein werde. Doch Doktor Quyet entschied sich für die Operation. Er sagte mir, er würde sein Bestes geben. Ich bin derzeit gesundheitlich ganz okay. Ein Arzt soll eine Entscheidung treffen und dafür verantwortlich sein.“

Seit 30 Jahren arbeitet Nguyen Tien Quyet in der Chirurgie. Als Direktor des Krankenhauses hat er die gleichen Aufgaben wie andere Ärzte auch, nämlich Operationen durchzuführen. Er sagt, der Tag sei für ihn zu kurz, um all seine Pläne zu erfüllen. Er ist ein Mann, der gern und kreativ arbeitet. Nguyen Tien Quyet engagiert sich, um den Ruf des Viet Duc Krankenhauses, sowie die Fachkompetenz der Mitarbeiter zu verbessern, sagt Arzt Nguyen Quang Nghia.

„Ich habe mit Doktor Nguyen Tien Quyet schon 15 Jahre zusammengearbeitet. Er ist ein ausgezeichneter Arzt. Er operiert gerne. Er schenkt den jungen Ärzten und Krankenschwestern große Aufmerksamkeit. Der Direktor des Krankenhauses trifft die richtigen Entscheidungen für die Entwicklung des Krankenhauses. Nguyen Tien Quyet ist Lehrer mehrerer Generationen der Ärzte im Krankenhaus. Er hilft vielen bei ihrer Arbeit.“

Das Viet Duc-Krankenhaus ist eines der führenden Krankenhäuser in Vietnam in der Chirurgie. Es steht aber, wie andere Krankenhäuser in Hanoi, unter Druck, ständig überlastet zu werden. Die Einrichtungen im Krankenhaus sind noch bescheiden. Der Direktor des Viet Duc-Krankenhauses will gemeinsam mit anderen Krankenhäusern Lösungen finden, um die Krankenhäuser in Hanoi zu entlasten. Patienten sollten weit vor Hanoi in verschiedene Kategorien eingeteilt werden und sich zum Teil auf die Krankenhäuser vor Ort verteilen. Die Lokalkrankenhäuser sollten mehr finanzielle und fachliche Unterstützung erhalten. Die Dienstleistungen sollten ausgeweitet und verbessert werden. Nur so können die Krankenhäuser in Hanoi entlastet werden. Jährlich führt das Viet Duc-Krankenhaus etwa 34000 Operationen durch, zwei Drittel davon sind schwere Operationen. Das Viet Duc-Krankenhaus ist eine zuverlässige Adresse für Nieren-, sowie Lebertransplantationen. Das Viet Duc-Krankenhaus könne sich bei der Anwendung moderner Technologien am Weltmaßstab messen lassen, sagt der Direktor des Viet Duc-Krankenhauses, Nguyen Tien Quyet.

„Wir haben enorme Schwierigkeiten. Wir sind eines der führenden Krankenhäuser in Vietnam und in der Region. Wir haben eine Tradition und wir wollen unsere Aufgaben erfüllen, die uns die Partei, der Staat und die Bevölkerung gegeben haben.“

Nguyen Tien Quyet sagt, er finde Freude bei der Arbeit. Mit seinem Verdienst wolle er der Bevölkerung noch besser dienen.

Feedback

Mehr zum Thema
Weiteres