Unternehmerin Hang und ihr Wunsch, Verbrauchern saubere Nahrungsmittel anzubieten

(VOVworld) – Mit dem Wunsch, jeder Familie saubere und hochqualitative Nahrungsmittel anzubieten und den Bauern beim Warenvertrieb zu helfen, gründete Tran Thu Hang das Im- und Exportunternehmen für Landwirtschaftsprodukte und Nahrungsmittel Vietnam. 


Unternehmerin Hang und ihr Wunsch, Verbrauchern saubere Nahrungsmittel anzubieten - ảnh 1
Do Thi Cuc hat ein stabileres Leben, seitdem sie in der Genossenschaft arbeitet. (Foto: Le Thom)


Früher war Tran Thu Hang Angestellte. 2009 entschied sie sich, auf die sichere Arbeitsstelle zu verzichten und das Unternehmen für saubere Nahrungsmittel zu gründen. Am Anfang bot Hangs Unternehmen einer Textilfirma im Stadtbezirk Hoang Mai Mittagessen an. Später konzentrierte sich ihr Unternehmen darauf, Verbrauchern saubere Produkte anzubieten. Dazu Tran Thu Hang:
”Wir kontrollieren den Produktionsprozess. Die Bauern arbeiten auf den Feldern unter der Kontrolle der Mitarbeiter unseres Unternehmens. Dadurch will ich das Denken der Bauern beim Anbau verändern. Wenn sie beim Anbau die Kriterien für Nahrungsmittelhygiene erfüllen, können sie sorglos Nahrungsmittel verzehren.”

Um sich auf dem Markt zu etablieren, hat sich das Im- und Exportunternehmen für Landwirtschaftsprodukte und Nahrungsmittel Vietnam von Anfang an darauf konzentriert, Anbaugebiete aufzubauen, um die klare Herkunft der Produkte zu gewährleisten. Kunden von Hangs Unternehmen sind Schulküchen und Supermärkte. Deshalb gründete das Unternehmen Farmen und Genossenschaften, durch welche sauberes Gemüse für den Markt produziert wird. Dazu Bäuerin Do Thi Cuc, die in einer Farm des Unternehmens im Kreis Yen Lac in der nordvietnamesischen Provinz Vinh Phuc arbeitet:

“Früher beschäftigte ich mich selbst mit dem Anbau von sauberem Gemüse. Ich hatte damals jedoch Schwierigkeiten mit dem Verkauf, da nur Menschen, die mich kannten, mein Gemüse kauften. Seitdem ich in der Farm des Unternehmens arbeite, ist der Lebensunterhalt meiner Familie stabiler.”
In Kooperation mit dem Zentrum für berufliche Ausbildung der Frauenunion der Hauptstadt Hanoi hat Direktorin Hang Fortbildungskurse für Köche in Küchen veranstaltet, um die Qualität der Mahlzeiten zu verbessern. Das Unternehmen Hangs arbeitet ebenfalls mit dem Nahrungsmittelunternehmen Vinh Anh zusammen, um eine Fabrik im Kreis Thuong Tin in Hanoi bauen zu lassen. Diese Fabrik soll gedünstete Weizenmehl-Kuchen sowie andere Kuchensorten aus Gemüse für Supermärkte, Schulen und Lebensmittelgeschäfte in Hanoi und den Nachbarprovinzen herstellen. Inzwischen hat das Im- und Exportunternehmen für Landwirtschaftsprodukte und Nahrungsmittel Vietnam Produktionsketten vom Anbau bis zur Verarbeitung aufgebaut. Dazu Direktorin Tran Thu Hang:

“Wir werden dieses Modell künftig weiterentwickeln. Neben dem Angebot von Nahrungsmitteln für Schulen und Verbraucher, werden wir Küchen in den Industriezonen beliefern. Denn die Arbeiter in den Industriezonen verzehren derzeit keine sicheren Nahrungsmittel.”
In den vergangenen, knapp zehn Jahren wurde das Unternehmen von Hang zu einer Brücke zwischen den Genossenschaften und 20 Schulen im Stadtbezirk Hoang Mai mit rund 20.000 Portionen pro Tag. Der jährliche Umsatz des Unternehmens liegt bei mehr als vier Millionen Euro. Mit ihren ersten Erfolgen verwirklicht Tran Thu Hang ihren Wunsch, Einwohner in ländlichen Gebieten von der Armut zu befreien und Verbraucher mit sauberen Nahrungsmitteln zu versorgen.

Feedback

Mehr zum Thema
Weiteres