Bauern in Son La erhalten die Obstsorte „Mango-Yen Chau“

(VOVworld) – Die Urheberrechtsbehörde im vietnamesischen Ministerium für Wissenschaft und Technologie hat jüngst die Frucht Mango-Yen Chau als eine eingetragene Schutzmarke bestätigt. Mango-Yen Chau wachsen vor allem in den drei Gemeinden Chieng Pan, Vieng Lan und Sap Vat in der nordvietnamesischen Provinz Son La. Die Mango-Yen Chau ist die 2. geschützte Marke unter den Mangos in Vietnam. Sie wird den Bauern in Son La bei der Neugestaltung helfen, um ihr Einkommen zu verbessern.


Bauern in Son La erhalten die Obstsorte „Mango-Yen Chau“ - ảnh 1
Bauer Lo Van Tieng pflückt Mangos.


Die Familie von Lo Van Tieng in der Gemeinde Sap Vat pflanzte früher Mais und Maniok an und besaß einige Fruchtbäume im Garten, darunter auch Mango-Yen Chau. Seit fünf Jahren lassen sich die Mango-Yen Chau gut verkaufen. Lo Van Tieng investierte in den Anbau von Mango-Yen Chau auf einer Fläche von mehr als 8.000 m². Mit Unterstützung von Experten hatte der Bauer Tieng in den jüngsten Jahren eine erfolgreiche Mango-Ernte.

„Wenn wir den Anbau von Mango und Mais vergleichen, sieht man deutlich, dass die Einnahmen aus dem Verkauf von Mango höher sind als von Mais. Die Mango braucht viel weniger Pflege als Mais. Ein Kilogramm Mais kostet umgerechnet etwa 20 Eurocent und ein Kilo Mango fast einen Euro.“

Bauern in Son La erhalten die Obstsorte „Mango-Yen Chau“ - ảnh 2
Die Mango-Yen Chau werden halbreif geerntet.



Die Mango-Yen Chau ist klein, hat aber auch einen sehr kleinen Kern und duftet intensiv. Der Tourist Tran Dang Ninh aus der nordvietnamesischen Provinz Quang Ninh sagt.

„Die Mango-Yen Chau ist süß wie Traubenzucker. Sie wird halbreif geerntet und schmeckt deshalb sehr gut. Es werden keine Chemikalien für den Reifeprozess eingesetzt.“

Das Landwirtschaftsministerium hat die Mango-Yen Chau als geschützte Marke eingetragen. Die Mango-Yen Chau ist die einzige Mango in Nordvietnam, die in die Schutzliste der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) eingetragen wurde. Die Eintragung der Mango-Yen Chau als Schutzmarke ist ein wichtiger Schritt, um das Interesse der Bauern in Son La aufrechtzuerhalten. Dazu der stellvertretende Vorsitzende des Mango-Yen Chau Vereins, Hoang Van Keo.

„Die Bauern freuen sich, dass sich die Mango-Yen Chau dieses Jahr gut verkaufen lassen. Sie wollen die Anbaufläche von Mango-Yen Chau ausweiten und die Investition stärken.“

Bauern in Son La erhalten die Obstsorte „Mango-Yen Chau“ - ảnh 3
Mangos Yen Chau mit Schutzmarke werden am Stand neben der Autobahn Nummer 6 verkauft.



Es gibt im Kreis Yen Chau in Son La rund 400 Hektar Anbaufläche von Mango-Yen Chau. Die Mango-Bäume brauchen fast keine Pflege. Der stellvertretende Vorsitzende des Volkskomitees von Yen Chau, Luong Trung Hieu, sagt.

„Wir wollen die Rolle des Vereins der Mango-Züchter verbessern, um die Mango-Yen Chau-Frucht zu schützen und zu fördern. Wir wollen beim Verkauf von Mango-Früchten vermitteln und die geografischen Bedingungen der Mango-Frucht nutzen.“

Die Bauern in Son La wollen den Ruf und die Qualität der Mango-Yen Chau schützen, um ihr Einkommen zu sichern und ihre Lebensbedingungen zu verbessern.

Feedback

Mehr zum Thema
Weiteres