Da Sy - Das Schmiededorf im Delta in Nordvietnam

(VOVWORLD) - Das Dorf Da Sy ist der Geburtsort vieler berühmter Persönlichkeiten, die große Leistungen in der Geschichte erbracht haben. Es ist seit langem bekannt durch die Schmiede im Delta in Nordvietnam.
Da Sy - Das Schmiededorf im Delta in Nordvietnam - ảnh 1 Das Eingangtor des Dorfes Da Sy. (Foto: Ngoc Anh)

Das Dorf Da Sy hat noch viele andere Namen wie Se, Dan Khe, Huyen Khe und Dan Sy. Seit Mitte des 18. Jahrhunderts wird es Da Sy genannt. Das Schmieden in Da Sy existiert seit der Dynastie des 18. Hung-Königs. Damals haben die Dorfbewohner Waffen wie Schwerter, Säbel und Lanzen sowie Arbeitsmittel geschmiedet. Bis Anfang des 13. Jahrhunderts hat sich Da Sy zu einem professionellen Handwerksdorf entwickelt, als Nguyen Thuat und Nguyen Thuan den Dorfbewohnern die Kunst des Schmiedens zeigten.

Da Sy - Das Schmiededorf im Delta in Nordvietnam - ảnh 2 Handwerker Nguyen Hong Phan (r.) bei der Interview mit dem VOV-Journalisten. (Foto: Ngoc Anh)

Heute gehört das Dorf Da Sy zum Stadtbezirk Ha Dong der Hauptstadt Hanoi. Sein Aussehen hat sich verändert, aber das Schmieden wird bis heute bewahrt. Die Meister dieses Handwerks sind bereits gestorben, aber die jungen Schmiede wollen das traditionelle Handwerk fortführen. Dazu sagt der Vorsitzende des Handwerksverbands im Dorf Da Sy, Dinh Cong Doan.

„Das Schmieden ist heute der Hauptberuf jeder Familie. Rund 80 Prozent der Haushalte hier beschäftigen sich mit dem traditionellen Handwerk des Dorfes. Jede Schmiede und jede Familie hat ihr eigenes Geheimnis beim Schmieden. Jede Familie im Dorf ist auf bestimmte Produkte spezialisiert. Die guten Handwerker können fast alle Produktarten herstellen, die die Kunden bestellen. Es gibt etwa 20 gute Schmiede im Dorf.“

Die geschmiedeten Produkte sind reich an Formen und für ihre langjährige Haltbarkeit bekannt. Sie sind härter als alle anderen Produkte in Nordvietnam. Deshalb werden sie nicht nur auf dem Binnenmarkt gehandelt, sondern auch ins Ausland exportiert. Früher waren Laos und Kambodscha große Absatzmärkte für Produkte aus Da Sy. Messer und Scheren aus Da Sy wurden sogar in Deutschland, Frankreich und in den USA verkauft. Die Produkte aus dem Schmiededorf Da Sy sind dank der guten, aufwendigen Schmiedetechnik sehr hart und langjährig haltbar. Die Dorfbewohner sind stolz darauf, dass sie sogar Messer herstellen können, die Eisen schneiden können. Fünf Generationen in der Familie von Nguyen Hong Phan beschäftigten sich bereits mit dem Schmieden. Er erzählt.

„Die Besonderheiten des Schmiededorfs Da Sy sind die Schmiedetechnik und die Technik zur Herstellung der Messerklinge. Dank dieser Technik werden tausende Messer mit derselben Klinge hergestellt. Die Klingen sind dünn wie Papier, aber sehr hart. Die Qualität der Produkte hängt stark vom Schmieden des Stahls ab. Die Erfahrung beim Schmieden des Stahls steht nicht in Büchern, sondern wird mündlich bewahrt und weitergegeben. Die Dauer des Schmiedens des Stahls soll auf die Sekunde genau berechnet werden.“

Da Sy - Das Schmiededorf im Delta in Nordvietnam - ảnh 3 Meister Dinh Cong Doan im Dorf Da Sy. (Foto: Ngoc Anh)

Die Besucher können über die Arbeit im Dorf nur staunen. Ältere und junge Menschen, Männer und Frauen sind mit allen Phasen des Schmiedens beschäftigt. Der Klang der Hämmer, das Geräusch der Maschinen und das Reden machen die harte Arbeit etwas leichter. Durch die Industrialisierung und Modernisierung haben viele Betriebe im Dorf Maschinen importiert, um die handwerkliche Arbeit zu verringern. Die Hauptstadt Hanoi hat außerdem einen Plan zur Fortführung und Bewahrung des Schmiedens im Dorf ausgearbeitet. Dazu sagt der Vizepräsident des Handwerksverbands in Da Sy, Dinh Cong Doan.

„Wir haben den Plan für das Industriegebiet des Dorfes ausgearbeitet. Das Projekt wird auf einer Fläche von 13,2 Hektar durchgeführt. Alle Familienbetriebe des Dorfes werden hierher verlegt. Dies hilft dabei, die Umwelt in den Wohnbereichen der Bewohner zu schützen und die Technik besser zu entwickeln. Wir bieten jährlich Trainingskurse für Einheimische an.“

Das Dorf Da Sy wurde vom Verband der Handwerksdörfer Vietnams als eines der vorbildlichen Handwerksdörfer des Landes anerkannt. Im 8. Monat nach dem vietnamesischen Mondkalender gedenken die Dorfbewohner der zwei Dorfmeister, die die Schmiedetechnik ins Dorf gebracht haben.

Feedback

Mehr zum Thema
Weiteres