Die Neuorganisation der Ackerflächen in Gemeinden rund um Hanoi

(VOVworld) - Das sogenannte nationale Aktionsprogramm über die Neugestaltung ländlicher Räume ist vor drei Jahren ins Leben gerufen worden. Seit dieser Zeit wurden die geplanten Ziele schrittweise erreicht. Auch das Ziel, die Ackerflächen neu zu ordnen, wurde erfolgreich durchgeführt. Im heutigen Journal besuchen wir eine Gemeinde in der Umgebung von Hanoi, um gemeinsam zu erfahren, wie sich die Landwirte vor Ort für die Neuordnung ihrer Felder einsetzen.    

Die Neuorganisation der Ackerflächen in Gemeinden rund um Hanoi  - ảnh 1
Blumenanbau in der Gemeinde Song Phuong.

Die Gemeinde Song Phuong in der Umgebung Hanois, liegt bei der Kampagne zur Modernisierung ländlicher Räume vorn. Alle Gehwege in der Gemeinde wurden betoniert. Beeindruckend sind aber die großen Blumenfelder. Laut Ta Thi Hai, der Vize-Leiterin der Genossenschaft Song Phuong, hätten die Bauern vor Ort ihre Ackerflächen neu organisiert. Früher besaß jede Familie üblicherweise ein paar Stücke Land, die verstreut und zusammenhangslos in der Landschaft lagen. Dies erschwerte den Anbau. Die Lokalbehörden haben deshalb die Bauern aufgefordert, ihre Felder wieder zusammenzulegen. So konnten die Landwirte untereinander ihr Ackerland miteinander tauschen, um größere Feldeinheiten zu schaffen. Nun besitzt jede Familie nur ein oder zwei Stücke Land, die zusammenhängend und bis zu tausend Quadratmeter groß sind. Auf diesen Flächen haben die Bauern ertragreiche Sorten wie Blumen oder Gemüse angebaut. Chu Duc Tri, Sekretär der Parteileitung des Kreises Hoai Duc, zu dem die Gemeinde Song Phuong gehört, berichtet über den Erneuerungsprozess:    

“Die Neuordnung der Ackerflächen ist im Interesse der Bauern. Es gibt Familien, die eine Ackerfäche bekommen, die größer als die von anderen ist. Es gibt auch Haushalte, deren Stücke Land geografisch nicht so günstig liegen. Es war für uns deshalb nicht leicht, die Bauern zu überzeugen, diese Neuordnungen zu akzeptieren. Es ist uns aber schließlich gelungen.”    

Die Neuordnung der Ackerflächen hat den Landwirten dabei geholfen, moderne Hochtechnologien beim Anbau anzuwenden. Ziel ist es, eine moderne und nachhaltig entwickelte Landwirtschaft aufzubauen. Wichtig ist dabei, die Bauern darüber zu informieren und zu überzeugen. Le Thiet Cuong, Vertreter der Hanoier Landwirtschaftsbehörde, betonte die Rolle der Leiter der Gemeinden:    

“Während der Neuordnung der Ackerflächen ist Uneinigkeit zwischen den Bauern unvermeidbar. Die Leiter sollen deshalb Vorbilder sein, was die Verteilung des Ackerlandes angeht. Sie sollen sich für das Interesse der Bauern einsetzen, damit die Verteilung demokratisch und gerecht ist. Das haben die Leiter der Gemeinde Hop Thanh des Kreises My Duc in Hanoi vor Ort gut umgesetzt”    

Der Erfolg der Gemeinde Hop Thanh zeigt, wie wichtig die Unterstützung der Bürger ist. Die Bäuerin Duong Thi An sagt:    

“Früher gabe es kein Maß. Wir schätzten nur, wie groß unsere Ackerfläche ist. Man benutzt jetzt aber Maschinen, um die Fläche der Felder genau zu messen. Wir unterstützen diese Politik. Wir sind bereit, dem Staat Landstücke zurückzugeben, die nicht uns gehören.”  

Die Neuordnung der Ackerflächen werden derzeit auch in anderen Gemeinden in der Umgebung Hanois durchgeführt. Die Hauptstadt hat sich zum Ziel gesetzt, diese bis Ende 2012 fertigzustellen. Neuordnungen der Ackerflächen sind ein wichtiger Faktor für die erfolgreiche Neugestaltung der ländlichen Räume. 

Feedback

Mehr zum Thema
Weiteres