Die öffentliche Bibliothek trägt zur Verbesserung des Lebens auf dem Land bei

(VOVworld) – In den vergangenen zehn Jahren ist das Kulturhaus des Dorfes Binh Vong im Kreis Thuong Tin in der Umgebung von Hanoi ein beliebter Treffpunkt der Dorfbewohner, weil es hier eine öffentliche Bibliothek gibt. Der Besuch in der Bibliothek nachmittags ist eine Gewohnheit und die Freude vieler Bauern hier.

Die öffentliche Bibliothek trägt zur Verbesserung des Lebens auf dem Land bei - ảnh 1
Viele Kinder interessieren sich für das Lesen in der Bibliothek des Dorfes Binh Vong.
(Foto: hanoimoi.com.vn)

 

Die Bibliothek im Dorf Binh Vong öffnet täglich von 14 Uhr 30 bis 17 Uhr für die Leser. Sie wurde von dem Bücherschrank entwickelt, der vom Dorfbewohner Duong Van Phi seit 1999 ins Leben gerufen wurde. Die Bewohner im Dorf Binh Vong sehen die Profite des Bücherschranks und haben Geld gespendet, um Tische, Stühle und Schränke für eine Bibliothek des Dorfes zu kaufen. Die Dorfbibliothek ist zwar klein aber professionell mit einem Lesezimmer und ein Lager für Bücher. Im Lesezimmer werden Regale, Schränke professionell angeordnet und die Bücher nach Themen aufgeteilt, damit die Leser leichter Bücher suchen können. Die Bibliothek verfügt zudem über einen Computer für das Suchen der Bücher. Die Bücher werden in fünf Themen geteilt, darunter Gesellschaft, Wissenschaft, Kultur, Rechte und Kinderbücher. Die Bücher über den Präsidenten Ho Chi Minh und die Bücher, die vom Präsidenten Ho Chi Minh geschrieben wurden, werden in zwei eigene Schränke gestellt. Dorfbewohnerin Tran Thi Nga ist ein Stammbesucher der Bibliothek.

„Ich lese oft Bücher über Wissenschaft, Gesundheitspflege für ältere Menschen, Landwirtschaft und Bildung der Kinder. Durch die Bücher bekomme ich Informationen, um meine Gesundheit selbst zu pflegen und Krankheiten vorzubeugen. Ich habe Bücher gelesen und die Informationen über Gesundheitspflege an meinen anderen Freunde, also die älteren Menschen im Dorf, weitergeleitet.“

Die Bibliothek hat einen erheblich großen Beitrag zur Entwicklung des Lebens im Dorf Binh Vong geleistet. Die Kinder können interessante Bücher zur Verbesserung der Kenntnisse im Leben und junge Menschen Bücher über Wirtschaft sowie Bauern Bücher über den Anbau und die Tierzucht lesen. Tran Kim Phung, ein Dorfbewohner zeigt sich erfreut auf die Bücher.

„Es gibt viele Bücher über Landwirtschaft. Ich lese oft Volkszeitung Nhan Dan und Zeitung über Landwirtschaft. Ich interessiere mich für Artikel über landwirtschaftliche Techniken und über die politische Lage in der Zeitung Nhan Dan. Dadurch erfahre ich, wie die Pflanzen und Tiere vor Krankheiten und Insekten geschützt werden.“

Ursprünglich verfügt die Bibliothek nur 200 Bücher, heute schon 8000 Bücher. Die Bewohner haben viele Bücher für sie gespendet. Luong Kim Thieu, der Vize-Leiter der Bibliothek des Dorfes Binh Vong ist stolz auf diese Einrichtung.

„Außer Informationen im Radio und im Fernsehsender haben wir auch eine Lesekultur. Wir bekommen oft neue Bücher von der Bibliothek der Stadt und des Kreises. Viele Dorfbewohner, die weit weg von der Heimat wohnen, schenken uns oft wertvolle Bücher. Die Lesekultur hat auf verschiedene Bevölkerungsschichten hier beeinflusst.“

In den vergangenen 15 Jahren hat die Bibliothek 115.000 Leser empfangen. Rund 1000 Menschen besuchen sie monatlich. Die Hälfte davon sind die älteren Menschen, 40 Prozent davon Jugendliche und Kinder. Die Besucher können Bücher Donnerstags und Samstags ausleihen und nach Hause mitnehmen. Luong Kim Thieu sagt, der Schutz und die Entwicklung der Bibliothek seien Aufgabe der ganzen Dorfbewohner und vor allem der 114 freiwilligen älteren Menschen.

„Wir haben die Aktivitäten der Bibliothek sozialisiert. 114 Freiwillige werden in acht Gruppen geteilt. Sieben Gruppen haben nachfolgend täglich Dienst. Die restliche Gruppe ist zuständig dafür, die Besucher zu betreuen und Bücher für sie vorzustellen. Wenn eine Freiwillige im Dienst ist, soll sie hierher kommen, Bücher lesen und die Leser betreuen.“

Seit der Gründung der Bibliothek ist die Gewohnheit der Bewohner langsam entstanden. Die Kinder seien enthusiastischer für Bücher, sagt Luong Khac Huyen, ein Dorfbewohner.

„Die Bibliothek hat sich täglich entwickelt. Die Bücher helfen uns, die Kenntnisse über die politische Lage im Inland und in der Welt zu verbessern. Damit können wir eine kulturelle Familie und ein kulturelles Dorf aufbauen.“

Die Bibliothek Binh Vong empfängt jährlich viele Besucher aus anderen Provinzen, davon auch Vertreter der Bibliothek des schwedischen Royals. Sie fördert dem Lernen in der Region und verbessert das Gesicht der ländlichen Räume.

Feedback

Mehr zum Thema
Weiteres