Handwerksdorf Uoc Le, das Wurst herstellt

(VOVWORLD) - Das Handwerksdorf Uoc Le gehört zur Gemeinde Tan Uoc des Kreises Thanh Oai, etwa 30 Kilometer von Hanoi entfernt. Uoc Le ist bekannt für die Herstellung von Würsten. Die Wurst und gebratene Wurst aus Uoc Le sind in die kulinarische Küche Vietnams eingegangen. 
Handwerksdorf Uoc Le, das Wurst herstellt - ảnh 1 Das Tor des Dorfes Uoc Le. (Foto: Ngoc Anh)

Der Handwerksberuf zur Herstellung von Wurst im Dorf Uoc Le ist vor fast 500 Jahren entstanden. Laut der Geschichte des Dorfes stammte ein königliches Dienstmädchen der Mac-Dynastie (1527 – 1592) aus dem Dorf Uoc Le. Sie kam in das Dorf zurück, baute das Dorftor und brachte Dorfbewohnern den Beruf zur Herstellung von Würsten bei. Würste wurden meist in Städten verkauft, deshalb mussten die Bewohner von Uoc Le überall hinfahren, um ihren Geschäften nachzugehen. Sie waren sehr fleißig. Dazu Nguyen Duc Hanh, ein älterer Mann im Dorf Uoc Le:

„90 Prozent der Dorfbewohner haben früher mit dem Handwerk der Wurstherstellung ihr Geld verdient. Die meisten Dorfbewohner müssen weit entfernt von der Heimat ihr Geschäft führen. Viele sind ins Ausland gegangen und leben nun in Frankreich, den USA oder anderen Ländern.“

Handwerksdorf Uoc Le, das Wurst herstellt - ảnh 2 Das Gemeindehaus im Dorf Uoc Le. (Foto: Ngoc Anh)

Die Produkte des Dorfes sind unterschiedlich, von Wurst aus Schweinefleisch oder Rinderfleisch über Wurst aus Schweinehaut bis hinzu gebratener Wurst und gebratener Zimtwurst. Aber am bekanntesten sind die Wurst aus magerem Schweinefleisch und die gebratene Zimtwurst. Würste und gebratene Würste aus Uoc Le sind anders als in anderen Gegenden, angefangen bei der Auswahl des Schweinefleischs bis hin zum Wurst-Wickel, Kochen und Braten. Das Schweinefleisch muss aus dem Hinterteil, frisch und sogar warm sein. Früher wurde Fleisch in Mörsern mit Stößeln fein gestampft. Inzwischen wird das Fleisch in einem großen Mixer zerkleinert. Jedoch werden die Würste noch in Bananenblätter gewickelt. So riechen sie sehr gut. Auch die Bananenblätter muss man auswählen: Junge Blätter für die innere Schicht und alte Blätter für die Äußere. Wenn die Würste gar gekocht sind, werden sie sofort ins kalte Wasser gelegt. Nguyen Duc Binh, ein Bewohner von Uoc Le, hat einen Wurst-Laden im Khuong Dinh-Markt in Hanoi:

„Für gute Würste muss man gutes Fleisch haben. Früher stampften wir Fleisch von Hand. Heute zerkleinern wir das Fleisch mit dem Mixer, aber die Temperatur im Mixer muss niedriger sein als die Körpertemperatur des Schweins. Die Gewürze und Zutaten sind auch wichtig. Die Menge der fünf Gewürze, nämlich Fischsoße, Zucker, Honig, Salz, und Pfeffer, müssen exakt sein. Gute Würste müssen Löcher haben.“

Handwerksdorf Uoc Le, das Wurst herstellt - ảnh 3 Nguyen Dinh Duong, Bewohner im Dorf Uoc Le stellt die Wurst seiner Familie vor.

(Foto: Ngoc Anh)

Die gebratene Zimtwurst aus magerem Schweinefleisch riecht nach Zimt und Bienenhonig. Die gebratene Wurst ist zeitaufwendiger als die andere Wurst, so Nguyen Dinh Cuong, ein Handwerker im Dorf Uoc Le:

„Für die Wurst nimmt man nur Magerfleisch. Das Fleisch wird dünn geschnitten und im Mixer gemeinsam mit den Gewürzen zerkleinert. Danach wird das Fleisch in Bananenblätter gewickelt und für 60 bis 70 Minuten gedämpft. Für die gebratene Wurst benutzt man Fleisch und Fett. Die gebratene Wurst wird nicht in Bananenblättern gewickelt sondern auf einer Platte, zu einer etwa 3-Zentimeter dicken Schicht verteilt und gedämpft. Diese wird danach gebraten. Aus einem Kilogramm Fleisch kann man ein Kilo Wurst, aber 1,2 Kilo gebratene Wurst herstellen.“

Zu Festessen, vor allem zum Neujahrsfest Tet, gibt es immer Wurst. Die Bewohner von Uoc Le fahren überall hin und bringen den Beruf ihrer Vorfahren mit. Jährlich, zum 15. Tag des ersten Monats nach dem Mondkalender, veranstaltet das Dorf Uoc Le ihr Dorffest. Zahlreiche Dorfbewohner aus dem ganzen Land und sogar aus dem Ausland kehren in die Heimat zurück, um sich am Dorffest zu beteiligen und den Vorfahren des Berufs zu ehren.

Feedback

Mehr zum Thema
Weiteres