Das Dorf Hanh Thien in Nam Dinh und seine einzigartige Architektur

(VOVworld) – Hanh Thien ist ein Dorf, das mehr als 600 Jahre alt ist. Das Dorf war bekannt für Personen, die königliche Prüfungen gut bestanden und sogar einen Doktortitel erworben haben. Außerdem werden dort viele traditionelle architektonische Werte bewahrt, die den Intellekt des Dorfgründers widerspiegeln.

Das Dorf Hanh Thien in Nam Dinh und seine einzigartige Architektur - ảnh 1
Die Keo Hanh Thien-Pagode. (Foto: tienphong.vn)


Es dauert nicht mal eine Stunde, bis Besucher aus der Stadt Nam Dinh das alte Dorf Hanh Thien erreichen. Das Dorf hat die Form eines Karpfens, dessen Kopf sich zum Meer richtet. Um das Dorf fließen die beiden Flüsse Roter Fluss und Ninh Co-Fluss. Dies trägt zur schönen Landschaft des Dorfes bei und dient dem Wasserverkehr innerhalb des Dorfes. Das Dorf Hanh Thien wird in 14 kleine Wohneinheiten unterteilt, je in einem Abstand von 60 Meter.

Am Ende des Dorfes, also im Kopf des Karpfens, steht der Dorftempel. Der Dorfbrunnen wird als ein Auge des Karpfens bezeichnet. In der Mitte des Dorfes gibt es einen Markt, der sehr lebhaft ist.

Im hinteren Teil des „Karpfens“ befinden sich zwei Pagoden, darunter die Keo Hanh Thien-Pagode. Doktor Pham Hung Cuong von der Bauhochschule sagte, das Dorf Hanh Thien hatte bereits von Anfang an eine vollständige Gestaltung, von der Form bis zum Verkehr des Dorfes. Die Karte des Dorfes wurde ausführlich erstellt, was den Intellekt und die guten Kenntnisse der Vorfahren zeigt.

„Wir wissen, dass alle Dörfer ihre Geschichte haben. Jedes Dorf brauchte etwa 30 bis 50 Jahre, bis es vollständig entwickelt ist. Deshalb sind fast alle Dörfer im Delta des Roten Flusses wie ein Fischskelett eingeteilt und haben viele kleine Gassen. Das Dorf Hanh Thien ist ganz anders. Dort wurde alles bereits am Anfang fertig geplant.“

Die Architekten sagten, dass ursprünglich alle Häuser in Hanh Thien nach Südosten ausgerichtet waren. Um das Dorf herum fließt ein Kanal für den Schiffsverkehr und daneben ein Verkehrsweg. Dazu Pham Hung Cuong weiter:

„Der Kanal wurde entlang der Dorfgrenzen angelegt. Er ersetzt viele Teiche. Das Wasser fließt ganz natürlich und der Kanal stellt ein gutes Abwassersystem dar. Bisher gibt es gar kein Problem.

Wenn man auf dem Weg entlang des Flusses geht, empfindet man ein Gefühl von Frieden. Durch die Häuser und Straßen, erkennt man die damalige Vision des Dorfgründers. Die Architektur und der Dorfplan in Hanh Thien sind wirklich ein wertvolles Erbe. Le Thi Luyen, eine Studentin des dritten Studienjahrs, sagt:

„Es ist mein erster Besuch in Hanh Thien. Es ist ein freundliches, altes Dorf, das noch wie ein traditionelles Dorf der Vietnamesen aussieht. Hier fühle ich mich wohl.“

Das Dorf Hanh Thien ist ein Beispiel für die Fertigkeiten der Vorfahren beim Bau von Dörfern, von der Philosophie, der Idee, der Architektur bis hin zur Umsetzung in die Realität. Bis heute erhält das Dorf die ursprüngliche Form bei. Gerade Hausreihen, breite Straßen, ein ruhiger Fluss mit Echten Trauerweiden an beiden Ufern. Alles spiegelt die Geschicklichkeit und Fähigkeit der Vorfahren wider.

Feedback

Mehr zum Thema
Weiteres