Die Hanoier Oper - Eine historische Einrichtung mit besonderer Architektur

(VOVworld) – Die Hanoier Oper liegt im Stadtzentrum. Sie ist nicht nur ein Gebäude mit wunderschöner französischer Architektur, sondern auch ein bekannter Ort, an dem zahlreiche wichtige Ereignisse des Landes stattgefunden haben. Im Laufe von mehr als einem Jahrhundert ist die Oper zum Stolz der Hanoier sowie zu einem beliebten Ziel vieler Touristen aus dem In- und Ausland geworden.

Die Hanoier Oper - Eine historische Einrichtung mit besonderer Architektur - ảnh 1
Die Hanoier Oper. (Foto: hanoimoi.com.vn)



Die Hanoier Oper befindet sich am Ende der Trang Tien Straße im Stadtzentrum, lediglich einige Hundert Meter vom Hoan Kiem-See entfernt. Japanische Architekten bezeichneten die Oper als schönste architektonische Einrichtung in Südostasien. Sie wurde im Jahr 1901 gebaut und die Bauzeit betrug zehn Jahre unter Aufsicht der beiden französischen Architekten Voyer und Harley. Die Hanoier Oper wurde nach dem Modell der Opera Garnier in Paris gestaltet. Daher ähnelt ihre Struktur den Opern in Europa vom Anfang des 20. Jahrhunderts. Die Einrichtung hat eine Fläche von 2600 Quadratmeter. Die Baumeister studierten viele alte griechische Architekturen, um daraus eine eigene Architektur für die Hanoier Oper zu entwickeln. Im Innenraum der Oper gibt es eine große Bühne und einen Raum für 870 Zuschauer. Das zweite und dritte Stockwerk dient VIP-Gästen und ihren Familien. Hinter dem Gebäude sind Funktionsraum, nämlich Ankleidezimmer für die Schauspielerinnen und Schauspieler, ein Probenraum, eine Bibliothek, eine Sitzungshalle und ein Verwaltungsraum. Im zweiten Stockwerk gibt es ein Spiegelzimmer mit luxuriösen Möbeln, das für Konferenzen und Buffets genutzt wird.

Die Hanoier Oper ist hat eine für Hanoi typische Architektur. Um auf das erste Gipfeltreffen der französischen Gemeinschaft in Vietnam vor sieben Jahren vorzubereiten, wurde die Oper renoviert. Architekt Hoàng Đạo Kính, erinnert sich, dass die Restaurierung der Hanoier Oper eine Herausforderung für ihn und seine Mitarbeiter war:

“Es gibt in Vietnam kein Gebäude, dessen Zinkdekoration so fein und schön ist, wie die der Hanoier Oper. Deshalb war die Restaurierung schwierig. Ich habe damals französische Firmen für diese Arbeit vorgeschlagen. Die Kosten wären aber zu hoch gewesen: etwa mehrere Millionen US-Dollar. Daher musste man auf die Kreativität der Vietnamesen bauen. Die vietnamesischen Restauratoren waren großartig. Sie haben Teile für die Dekoration der Oper geschaffen, die nur ein Fünftel gekostet haben. Diesen Erfolg haben die Experten aus Frankreich sehr bewundert.“ 

Das Team war außerdem bei der Restaurierung der Kuppel der Oper erfolgreich. Dafür nutzten sie Steine aus der nordvietnamesischen Provinz Lai Chau. Die Oper ist ein idealer Auftrittsort für zahlreiche Kunstensembles und eine unentbehrliche Adresse in den Touren für Hanoi. Dazu sagt Tourist Nguyen Cong Cuong:

„Ich finde die Architektur der Hanoier Oper beeindruckend. Von den zahlreichen schönen Gebäuden mit französischer Architektur rund um den großen Augustrevolutionsplatz ist die Oper die schönste und auffallendste Einrichtung.“

Für viele Vietnamesen haben die Hanoier Oper und der Augustrevolutionsplatz, der sich vor der Oper befindet, eine große geschichtliche Bedeutung. Im August 1945 fand ein besonderes Treffen der Hanoier Stadtbewohner hier statt. Mit der bekannten Augustrevolution haben sie die Feinde entmachtet und damit die Freiheit und Unabhängigkeit für das Land erfolgreich erkämpft. Derzeit dient die Oper wichtigen Konferenzen und Treffen sowie Aufführungen von Kunstensembles aus dem In- und Ausland aus Veranstaltungsort.

Die Hanoier Oper ist nach wie vor ein wertvoller Kulturschatz der Hauptstadt Hanoi. 

Feedback

Mehr zum Thema
Weiteres