Historische Denkmäler in der Provinz Quang Ngai

(VOVWORLD) - Die Provinz Quang Ngai liegt im zentralvietnamesischen Küstengebiet. In der Kriegszeit war sie ein erbittertes Schlachtfeld. Heutzutage gibt es in Quang Ngai zahlreiche Denkmäler über ruhmreiche Siege und das Leid im Krieg. Bei einem Besuch der historischen Denkmäler, können Touristen mehr über die Beiträge der Einwohner in Quang Ngai im Einzelnen sowie der Armee und des vietnamesischen Volkes zum Kampf zur Befreiung des Landes erfahren. 
Historische Denkmäler in der Provinz Quang Ngai - ảnh 1 Die Gedenkstätte der Krankenstation der gefallenen Militärärztin Dang Thuy Tram.

Zahlreiche Touristen interessieren sich dafür, den Denkmalkomplex zu Ehren des verstorbenen Premierminister Pham Van Dong in der Gemeinde Duc Tan im Kreis Mo Duc zu besuchen. Dort war Pham Van Dong geboren und aufgewachsen. Dort wird auch das Haus, in dem er in seiner Kindheit lebte, bewahrt. Auf dem Gelände des Denkmalkomplexes gibt es einen Ausstellungsraum mit fast 500 Fotos, Dokumenten und Gegenständen über die Karriere des verstorbenen Premierministers. Er war der vietnamesische Premierminister mit der längsten Zeit im Amt (1955-1987). Pham Van Dong war ein Spitzenpolitiker, der zahlreiche realistische Erfahrungen und eine strategische Vision hatte. Im Ausstellungsraum können Touristen ebenfalls Gegenstände anschauen, die die Liebe des ehemaligen Regierungschefs zu seinem Heimatsort darstellen. Unter den Besuchern sind Schüler der Oberschule Pham Van Dongs. Die Schülerin Huynh Thi Kim Trang äussert ihre Gefühle:

„Ich bin stolz darauf, dass ich Schülerin der Schule war, die nach dem Namen des verstorbenen Premierministers Pham Van Dong benannt wurde. Durch den Geschichtsunterricht und diesen Besuch erfahre ich mehr über seinen Lebenslauf und seine revolutionäre Karriere. Ich bin auch stolz auf meinen Heimatort. Später will ich zu einem guten Bürger werden.“

Der Denkmalkomplex “die Krankenstation Dang Thuy Tram”, der im Süden der Stadt Quang Ngai liegt, ist ein beliebtes Besuchsziel für zahlreiche Touristen aus dem In- und Ausland. Dort werden heldenhafte Spuren der Kriegsinvaliden, Militärärztin Dang Thuy Tram bewahrt. Die Militärärztin war im Alter von 28 Jahren gestorben. In ihrem Tagebuch stellte die junge Ärztin Wünsche der jungen Generation von Vietnamesen in der Kriegszeit dar. Sie waren bereit, sich für die Unabhängigkeit und die Vereinigung des Landes zu opfern. Ein US-Soldat behielt dieses Tagebuch, das 25 Jahre später an die Trams Familie übergegeben wurde. Der Denkmalkomplex “die Krankenstation Dang Thuy Tram” wurde im Ort, wo die Kriegsinvaliden in der Kriegszeit lebten und arbeiteten, errichtet. Die Krankenstation Dang Thuy Tram hat die Architektur eines Rong-Hauses im Hochland Tay Nguyen. Im Denkmalkomplex befindet sich die Statue der Heldin Dang Thuy Tram. Im Gelände des Komplexes gibt es einen Ausstellungsraum mit Gegenständen und Fotos über das Leben der Kriegsinvaliden. Neben dem Ausstellungsraum ist die Krankenstation, die der Behandlung und der Untersuchung von Patienten in der Region dient. Vo Thanh, ein Einwohner in der Gemeinde Pho Chau im Kreis Duc Pho, der gerade in der Krankenstation behandelt wird, sagt:
”In der Kriegszeit arbeitete Ärztin Dang Thuy Tram aus Hanoi in meinem Heimatort. Einheimische haben sich um sie gekümmert. Die Ärztin hat im Kampf Soldaten und Einheimische untersucht und behandelt. Heutzutage kümmern sich Ärzte und Krankenschwestern der Krankenstation Dang Thuy Tram um die Patienten.”
Der Denkmalkomplex des Massakers Son My in Quang Ngai ist weltweit bekannt. Am 16. März 1968 in My Lai im Dorf Son My töteten US-Soldaten 504 Zivilisten ohne Waffen. Die meisten davon waren Frauen und Kinder. Der Denkmalkomplex mit einer Fläche von 2,4 Hektar umfasst Orte, in denen das Verbrechen der US-Armee im Aggressorenkrieg geprägt wurde. Es ist auch ein Gedenkort an die Opfer des Massakers, das von der US-Armee verübt wurde. Der Denkmalkomplex lockt zahlreiche Touristen aus verschiedenen Ländern an. Insbesondere besuchen viele Amerikaner diesen Denkmalkomplex. Dadurch können sie mit dem Leid des vietnamesischen Volkes im Krieg mitfühlen.

Durch historische Denkmäler in Quang Ngai können Touristen aus dem In- und Ausland, etwas über den Krieg in der Vergangenheit erfahren. Diese Denkmäler sind ebenfalls nützlich für die Erziehung der jungen Generation von Vietnamesen zur revolutionären Tradition des Volkes und des Heimatortes.

Feedback

Mehr zum Thema
Weiteres