Opernhaus – ein Symbol der Ho Chi Minh Stadt

(VOVworld) – In Ho Chi Minh Stadt können Touristen viele Einrichtungen in alter französischer Architektur sehen. Sie wurden in der Koloniezeit gebaut. Das Opernhaus ist eine davon. Diese schöne Einrichtung ist ein beliebtes Besuchsziel der Touristen geworden.

Opernhaus – ein Symbol der Ho Chi Minh Stadt - ảnh 1
Das Opernhaus in Ho Chi Minh Stadt. (Foto: vanhoa.gov.vn)


Das Opernhaus von Ho Chi Minh Stadt liegt an der Straße Dong Khoi. Es ist bereits mehr als 100 Jahre alt. Der Bau wurde 1898 begonnen und endete im Januar 1900. Das Opernhaus hat den gotischen Baustil und wurde von einer Gruppe französischer Architekten entworfen. Es ist eine geschickte Kombination zwischen Architektur und Skulptur. Die Motivation für dieses Bauwerk war die Theater Opéra Garnier und Petit Palais in Paris. Dazu Architekt Nguyen Huu Thai in Ho Chi Minh Stadt:

„Als die Franzosen in dieser Stadt ankamen, entschieden sie sich, eine moderne Stadt wie in Europa zu bauen. Sie mögen es, Boulevards zu bauen und an großen Kreuzungen bauen sie gerne große Bauwerke, die als Schwerpunkte gelten. Das Opernhaus in Ho Chi Minh Stadt ist eine derartige Einrichtung. Damals wurden bei vielen Einrichtungen europäischer Stil und vietnamesische Bauarten kombiniert. Beim Opernhaus waren es französischer Baustil und vietnamesische Baumaterialien, wie Kalkstein als Klebstoff.“

Anfangs war das Opernhaus ein Vergnügungsort der französischen Oberschicht. Dort wurden Opern und andere Theaterstück für Beamte des Kolonial-Regimes aufgeführt. 1944 wurde das Opernhaus bombardiert und schwer beschädigt. 1955 wurde es renoviert und als Sitz des Unterhauses vom Regime der Republik Vietnam benutzt. Nach der Vereinigung des Landes im Jahr 1975 gilt das Opernhaus wieder als ein Aufführungsort. 1998 renovierten die Behörden in Ho Chi Minh Stadt das Opernhaus völlig, aber die ursprüngliche Architektur wurde beibehalten. Dafür mussten die Skulpturen außerhalb und auf dem Dach des Opernhauses wieder aufgebaut werden.

Heute hat die Oper modernes Beleuchtungs- und Audiosystem. Dort führen Ensembles aus dem In- und Ausland oft auf. Das Opernhaus ist nun ein beliebtes Besuchsziel der Stadt geworden. Dazu Nguyen Anh Tu aus Hai Phong:

„Ich weiß, dass hier ein bekannter Touristenort ist. Das ist eine besondere Architektur, die typisch für den französischen Baustil ist. Das Opernhaus und die Umgebung sind sehr harmonisch, mit dem Blumengarten vor dem Haus und den modernen Straßen herum. Genauso wie das Gebäude des Volkskomitees der Stadt sieht das Opernhaus in der Nacht mit der Beleuchtung sehr schön aus.“

Mit der Zeit ist das Opernhaus in Ho Chi Minh Stadt nicht nur ein Kulturort, der eng mit Hohen und Tiefen der Stadt verbunden ist, sondern ein schönes architektonisches Werk, das das Symbol der Stadt geworden ist.

Feedback

Mehr zum Thema
Weiteres