Palast Thanh Chiem und die Geburt der vietnamesischen Schrift

(VOVWORLD) - Der Palast Thanh Chiem in der Gemeinde Dien Phuong in der zentralvietnamesischen Provinz Quang Nam wurde vom Ministerium für Kultur, Sport und Tourismus als ein nationales Erbe anerkannt. Dieser Palast wurde als 2. Zitadelle und als militärisches, politisches und wirtschaftliches Zentrum des Feudalherrn Nguyen bezeichnet. Mehr als 415 Jahre sind vergangen. Heute sind nur noch Ausgrabungen des ehemaligen Palastes Thanh Chiem übrig geblieben. Die Provinz Quang Nam hat jedoch vor, den Palast Thanh Chiem als Reiseziel wieder aufzubauen. 
Palast Thanh Chiem und die Geburt der vietnamesischen Schrift  - ảnh 1 Das Gemeindehaus Thanh Chiem im Nationalerbe Thanh Chiem

Laut der Geschichte, hatte der Feudalherr Nguyen Hoang den Palast Thanh Chiem im Jahr 1602 in der Gemeinde Cau Huc errichtet und dann nach Thanh Chiem, die heutige Gemeinde Dien Phuong, verlegt. Der Palast Thanh Chiem galt als die 2. Hochburg des Feudalherrn Nguyen in Südvietnam. Früher war hier ein Militärstützpunkt der starken Marine, die sogar die niederländische Flotte besiegte. Von 1617 bis 1625 hatte Priester Francisco De Pina die vietnamesische Sprache erlernt und als Missionar die Bibel verbreitet. Außerdem hat er den französischen Missionar Alexandre de Rhodes sowie den portugiesischen Missionar Antonio Fonte die vietnamesische Sprache gelehrt. Priester Francisco De Pina hatte sogar Dokumente über die vietnamesische Grammatik und die Methode zur Latinisierung der vietnamesischen Sprache. Nach Ansicht vieler vietnamesischer Wissenschaftler ist der Palast Thanh Chiem der erste Ort, wo westliche Missionare geforscht haben, um die vietnamesische Schrift zu erschaffen und zu gestalten. In einem Seminar über den Palast Thanh Chiem sagte Vize-Vorsitzende der Provinz, Quang Nam Le Tri Thanh:

“Der historische und kulturelle Wert des Palastes Thanh Chiem wurde bereits hervorgehoben. In den vergangenen Jahren hat die Provinz Quang Nam mit den zuständigen Ministerien und Behörden sowie Organisationen für wissenschaftliche und historische Forschung kooperiert, um zahlreiche Forschungen und wissenschaftliche Seminaren über den Palast Thanh Chiem und die vietnamesische Schrift durchzuführen. Damit werden die kulturellen und historischen Werte des Palastes bewahrt.”

Palast Thanh Chiem und die Geburt der vietnamesischen Schrift  - ảnh 2 Die Stele des Dorfes Thanh Chiem im Nationalerbe Thanh Chiem. 

Mehr als 415 Jahre sind vergangen und der früher bekannte Palast wurde unter dem Boden begraben. Nur noch einige Ausgrabungen wie die Pagode Long Hung und der Tempel Thanh Chiem haben bis heute Spuren hinterlassen. Vor kurzem haben die Behörde für Kultur, Sport und Tourismus der Provinz Quang Nam und das Volkskomitee der Gemeinde Dien Ban einen Bereich des Gebiets gesperrt, wo sich möglicherweise früher der Palast Thanh Chiem befand. Die Fläche ist etwa 12.000 Quadratmeter groß. Hier wird der frühere Hauptpalast gezeigt und Gegenstände, Exponate und Symbole der vietnamesischen Schrift ausgestellt. Außerdem werden zehn andere Orte bestimmt und geschützt, wo sich möglicherweise Ausgrabungen des ehemaligen Palastes befinden. Dazu sagt der Vizedirektor der Behörde für Kultur, Sport und Tourismus der Provinz Quang Nam, Ho Xuan Tinh.

“Es ist echt schwer, eine archäologische Ausgrabung zu bewahren, weil man auf der Oberfläche des Bodens nichts erkennt. Um diesen Ort wieder zu restaurieren, muss man auf Basis historischer Dokumente arbeiten. Zuerst wird der ehemalige Palast wiederhergestellt und ein Halle zur Ausstellung der Bilder über diesen Palast sowie die vietnamesische Schrift gebaut. Als Zweites werden wir ein Denkmal zur Ehrung der vietnamesischen Schrift, der westlichen Missionare und der Vietnamesen errichtet, die zur Gestaltung und Entwicklung der vietnamesischen Schrift beigetragen haben.”

Der Vize-Vorsitzende des Volkskomitees der Gemeinde Dien Ban, Nguyen Xuan Ha, bestätigt, das Volkskomitee und die Behörden für Kultur, Sport und Tourismus der Provinz Quang Nam würden kooperieren, um die historische Stätte Thanh Chiem zu einer neuen Reiseattraktion zu entwickeln.

“Von den restlichen Funden des Palastes Thanh Chiem sind nur noch Ruinen vorhanden. Die Gemeinde Dien Ban hat sie schon gesperrt und geschützt. Im zentralen Gebiet wird ein Modell des früheren Palastes errichtet, damit Touristen die Entstehungsphasen und die Entwicklung des Palastes Thanh Chiem sehen können.”

Zum 415. Gründungstag des Palastes Thanh Chiem haben zahlreiche Feste stattgefunden, um die historischen und kulturellen Werte des Palastes Thanh Chiem sowie die Geburt der vietnamesischen Schrift zu ehren. Die heimische Behörde will damit zugleich den Tourismus fördern. So können die Leute die Bedeutung des Palastes Thanh Chiem besser nachvollziehen und die junge Generation kann ihre Dankbarkeit gegenüber ihren Vorfahren für den Aufbau und die Verteidigung des Landes zum Ausdruck bringen.

Feedback

Mehr zum Thema
Weiteres