Thai Binh, das einfache und friedliche Landgebiet

(VOVworld) – Thai Binh ist eine Küstenprovinz in Nordvietnam und befindet sich im Delta des Roten Flusses. Sie wird von drei großen Flüssen umgeben, nämlich dem Hoa-Fluss, dem Luoc-Fluss und dem Rote Fluss. Hier gibt es schöne Strände mit unendlichen Feldern und grünen Gärten. Dieses Landgebiet ist die Wiege des folkloristischen Cheo-Gesangs und die Heimat einer Reihe von bekannten Pagoden und Tempeln. Es ist auch bekannt für seine einzigartigen Spezialitäten.

 

 

Thai Binh, das einfache und friedliche Landgebiet - ảnh 1
Wasserpuppentheater in Thai Binh.

 

Von Hanoi aus müssen Touristen etwa zwei Stunden mit dem Auto fahren, um die Stadt Thai Binh zu erreichen. Genau wie der Name, der auf Deutsch in etwa “Frieden” heißt, ist die Landschaft sowie die Atmosphäre in diesem Landgebiet ruhig und friedlich. Hier werden die Touristen etwas über das Leben der Einwohner im Delta des Roten-Flusses erfahren, die überwiegend von der Landwirtschaft leben. Nguyen Van Nam, ein Bewohner in Thai Binh, sagt:

“Hier gibt es kaum luxuriöse Erholungsgebiete sowie große Restaurants, Luxusautos und –Hotels. Stattdessen gibt es grüne Reisfelder, einfache Hotels und frische Atmosphäre eines ruhigen Landgebiets. Es ist anders als die hektische und lebhafte Stimmung in den Großstädten. Genau das bescheidende und ruhige Leben hat die Eigenschaft von Thai Binh geschaffen.”

Etwa zehn Kilometer von der Stadt Thai Binh liegen die bekannten Kulturdörfer Khuoc, Dong Cac und Nguyen entfernt.

Das Dorf Dong in der Gemeinde Dong Cac ist berühmt für die Wasserpuppenkunst. Die Touristen werden hier erleben, wie die Bauern vor Ort die Puppen geschicklich steuern. Die Bauern und zugleich die Künstler stellen auch selbst die Puppen her. Für sie ist jede Puppe ein folkloristisches bildhauerisches Werk. 

Im Dorf Khuoc der Gemeinde Phong Chau werden die Touristen die Melodien des Cheo-Gesangs genießen, die von Dorfbewohnern interpretiert werden. Dazu Bui Van Ro, ein Bewohner im Dorf Khuoc:

“In Vietnam gelten die beiden Provinzen Ninh Binh und Thai Binh als die Heimat des Cheo-Gesangs. In Thai Binh werden bislang 28 alte Melodien dieses Gesangs aufbewahrt. Sie sind einzigartig und werden nicht verbreitet. Nur die Einwohner im Dorf Khuoc können diese Melodien singen. Wir leben nicht von der Vorführung des Cheo-Gesangs. Das ist das Erbe unserer Vorfahren. Dafür müssen wir die Verantwortung haben.”

Die Touristen können auch ruhige Momente an Sandstränden in Thai Binh verbringen. Früher war nur der Strand Dong Chau im Kreis Tien Hai geschlossen. Jüngst wurden die beiden Öko-Tourismusgebiete Con Vanh und Con Den in Betrieb genommen. Die beiden seien etwa 40 Kilometer vom Zentrum der Stadt Thai Binh entfernt, sagt Vu Dang Thien Ly, ein Reiseführer im Tourismusgebiet Con Den:

“Beim Besuch in Thai Binh können die Touristen die Melodien der Flöten hören, die an einem Drachen befestigt werden  Sie können weiße Störche sehen und selber das einfache Leben auf dem Land nachempfinden. Das Tourismusgebiet Con Den ist auch ein interessantes Besuchsziel. Es ist nicht das schönste, aber sehr romantisch. Die Touristen werden nicht gestört, weil die Landschaft hier noch unberührt ist. Es ist toll, von hier aus die Morgendämmerung zu sehen.”

 

Feedback

Mehr zum Thema
Weiteres