Ausländische Direktinvestition im Jahr 2012: auf Qualität konzentrieren

(VOVworld) - Angesichts der schwierigen Situation der Weltwirtschaft konnte Vietnam im ersten Monat des Jahres lediglich eine ausländische Investitionssumme von 37,5 Millionen US- Dollar erzielen. Dies berichtet das vietnamesische Ministerium für Planung und Investition. Experten sagen aber, diese Zahl zeige das reale Potenzial Vietnams. Wichtig sei es, wie Vietnam künftig diese Investition bei der wirtschaftlichen Entwicklung verwenden werde.

Ausländische Direktinvestition im Jahr 2012: auf Qualität konzentrieren - ảnh 1
Ein Gewerbegebiet in Vietnam.

Nach Angaben des Ministeriums für Planung und Investition haben ausländische Unternehmen im vergangenen Jahr fast 15 Milliarden US-Dollar in Vietnam investiert. Das waren fünf Milliarden weniger als im Plan Vietnams vorgesehen war. Die Abnahme ausländischer Investitionen in Vietnam sei zum Teil durch die Weltwirtschaftskrise beeinflusst, begründen Experten. Ferner habe Vietnam auf die Qualität der Investitionen geachtet. Im vergangenen Jahr gab es nur zwei Projekte mit registriertem Kapital von mehr als einer Milliarde US-Dollar. Der Vorsitzende des Verbands der Unternehmen mit ausländischem Investitionskapital, Professor Nguyen Mai findet das Abnehmen der ausländischen Investitionen in den vergangenen Monaten ungewöhnlich. Es sei aber nicht bedenklich, sagt er. Bislang wurden ausländische Investitionen von mehr als 100 Milliarden US-Dollar für Vietnam registriert. Nur die Hälfte davon werde bereits in Projekte investiert. Sollte Vietnam künftig keine Investitionen von ausländischen Investoren erhalten, brauche Vietnam mindestens noch vier Jahre, um die restliche Summe ausgeben zu können, erklärt Professor Nguyen Mai:

“Die zugesagte Summe sagt nichts aus. Wir sollten uns auf langfristige Investitionen konzentrieren. Wichtig ist es, was und wo die ausländischen Unternehmen investieren: Sind ihre Investitionen effizient und entsprechen sie unseren Zielen, beispielsweise ob sie in Hochtechnologie, Bildung, Gesundheitswesen und Erneuerbare Energien investiert werden. Das Ministerium für Planung und Investition arbeitet eine neue Investitionspolitik aus. Demnach werden wir die Effektivität und die nachhaltige Entwicklung als Maßstab für ein Investitionsprojekt anlegen. Wir sollten nicht mehr auf die Anzahl, sondern auf die Qualität der Investitionen achten.”

 

Von 2005 bis 2010 wurden bis zu 155 Milliarden US-Dollar als Investitionskapital für Vietnam zugesagt. Aber nur ein Drittel davon wurde in der Tat in den Projekten in Vietnam investiert. Das zeigt die Probleme bei der Verwaltung, sowie der Überprüfung der Projekte auf. Der Vize-Leiter des Instituts für Forschung der ausländischen Investitionen, Pham Hung Tien warnt, in den vergangenen Jahren seien einige Provinzen lockerer bei der Erteilung der Investitionsgenehmigung und mit den Investitionen umgegangen.

“Um die Investitionsgenehmigung zu erteilen, sollten wir uns mehr um den Auftrag der Investoren und um die Überprüfung der Projekte kümmern. In Vietnam wird normalerweise 30 Prozent des registrierten Investitionskapitals ausgegeben. Es ist nicht bedenklich. Wichtig ist, wo das Geld investiert wird und wie die Wirtschaft dadurch beeinflusst wird.”

Die Projekte mit ausländischer Investition haben einen großen Beitrag zum Staatshaushalt geleistet. Durch diese Projekte wurden zahlreiche Arbeitsplätze geschaffen und moderne Technologien transferiert. Aber diese Projekte seien in der Tat nicht immer wie gewünscht ausgeführt worden, sagt Phan Van Dung, der Vize-Direktor der Investitionsbehörde der Provinz Lam Dong. Er erklärt, in Lam Dong gebe es 108 Projekte mit ausländischer Investition. 68 davon seien landwirtschaftliche Projekte. Die Projekte hätten Arbeitsplätze geschaffen, aber keine moderne Technologie transferiert. So könnten die Bauern vor Ort nicht von den Projekten profitieren, sagt Dung:

“Die Investoren sollten nicht nur wirtschaftliche Effzient bringen, sondern auch Technologie und Erfahrung an heimische Bauern vermitteln.”

Vertreter des Plannungs- und Investitionsministeriums Do Nhat Hoang sagt, in diesem Jahr werde das Ministerium sich darauf konzentrieren, die Qualität der Projekte mit ausländischem Kapital zu verbessern.

“Wir bevorzugen künftig Projekten mit ausländischer Investition in umweltfreundlichen Technologien, Erneuerbarer Energie und der Zulieferindustrie. Wir sollten die Projekte strikt überprüfen. Nachdem wir die Investitionsgenehmigung erteilt haben, sollten wir diese Projekte auch weiterhin prüfen und verfolgen.”

In diesem Jahr plant Vietnam, rund 16 Milliarden US-Dollar an ausländischen Investitionen zu erzielen. Aber die Projekte sollten sich an die vietnamesische Strategie zur wirtschaftlichen Entwicklung anpassen, erklärte der Vertreter des Investitionsministeriums.

Feedback

Mehr zum Thema
Weiteres