Ausweitung des Exportmarktes für vietnamesisches Obst und Gemüse

(VOVWORLD) - Vietnam hat allein in diesem Juli Produkte der Landwirtschaft und Forstwirtschaft sowie Meeresfrüchte im Wert von mehr als 3,1 Milliarden US-Dollar exportiert.
Ausweitung des Exportmarktes für vietnamesisches Obst und Gemüse - ảnh 1 Verarbeitung von Ananas in Vietnam.
 Seit Jahresbeginn machte das Land fast 20,5 Milliarden US-Dollar Exportumsatz. Dabei spielte der Export von Obst und Gemüse eine große Rolle. Vietnam will seine Exportmärkte für Obst und Gemüse noch ausbauen.

 In den vergangenen ersten sieben Monaten erreichte Vietnam fast elf Milliarden US-Dollar Exportumsatz aus landwirtschaftlichen Produkten. Dies entspricht einer Steigerung von rund 18 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Die früheren Exportschlager wie Reis, Kaffee, Cashew und Kautschuk erzielten nur eine geringe Steigerung. Obst und Gemüse stehen nun hinter Meeresfrüchten und Holzprodukten an dritter Stelle des Exportumsatzes. Der Exportumsatz von Drachenfrüchten betrug rund die Hälfte des Exportumsatzes aller Obstarten.

Litschis erzielten erfreulicherweise erstmals einen großen Umsatz auf dem Exportmarkt. Die Behörden in der nordvietnamesischen Provinz Bac Giang, wo Litschis zum größten Teil angebaut werden, planen Exportmärkte wie die USA, die EU, Japan, Südkorea oder Australien für Litschis zu erschließen. Bisher ist China der größte Exportmarkt vietnamesischer Litschis. Dazu der stellvertretende Vorsitzende des Volkskomitees von Bac Giang, Truong Van Thai.

„Wir wollen es vermeiden, dass wir eine ertragreiche Litschi-Ernte haben und daher die Litschis zu einem spottbilligen Preis verkaufen müssen. Wir haben einen Masterplan für die Entwicklung des Litschi-Anbaus zu etwa 30.000 Hektar in der Provinz erstellt. Wir verwenden Technologien für die Produktion und suchen Exportmärkte für Litschis. Wir verarbeiten Litschis für den Export. Wir wollen nachhaltige Exportpreise für Litschis erhalten.“

In diesem Jahr exportierte Vietnam rund 15.000 Tonnen frische Litschis nach China und erstmals 13 Tonnen frische Litschis nach Australien. Litschis aus Vietnam wurden auch erstmals in Thailand angeboten. Thailand gehört zu den fünf größten Exporteuren von Litschis weltweit.

Vietnam hat den Export von Obst und Gemüse qualitativ und quantitativ verbessert. Das wichtigste seien die Anwendung von Wissenschaft und Technologie sowie die Markterschließung, sagte der stellvertretende Leiter des Amtes für Export und Import von Waren im Handelsministerium, Tran Thanh Hai.

„Die Unternehmen sollen die Markterschließung vor allem bei Veranstaltungen über Handel und beim Aufbau der Markenzeichen gut vorbereiten. Der Staat kann nicht alles für sie machen. Er kann sie nur unterstützen. Die vietnamesischen Unternehmen sollen sich vernetzen und eigene Wege finden.“

China ist der größte Exportmarkt für vietnamesisches Obst und Gemüse. Rund Dreiviertel des vietnamesischen Obst und Gemüse Exports ging nach China. Japan, die USA, Südkorea oder die Niederlande folgen mit großem Abstand.

In diesem Jahr verbessert sich der Export von Obst und Gemüse aus Vietnam in die traditionellen Märkte leicht gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Hongkong, Laos und Russland sind neue Absatzmärkte für vietnamesisches Obst und Gemüse. Experten zufolge könnte der Export von vietnamesischem Obst und Gemüse in diesem Jahr mehr als drei Milliarden US-Dollar erreichen.

Feedback

Mehr zum Thema
Weiteres