Dong Nai lockt Investoren im Bereich Hochtechnologie an

(VOVworld) – Seit einigen Jahren setzt sich die südvietnamesische Provinz Dong Nai zum Ziel, pro Jahr ausländische Direktinvestitionen (FDI) in Höhe von einer Milliarde US-Dollar zu erreichen. Das ist eine bescheidene Zahl. Denn Dong Nai ist eine der führenden vietnamesischen Provinzen hinsichtlich der Anwerbung von FDI. Dong Nai hat sich vorgenommen, umweltfreundliche Investitionsprojekte anzulocken. 

Dong Nai lockt Investoren im Bereich Hochtechnologie an - ảnh 1
Dong Nai kann Investitionen gut anlocken. (Foto: KT)


Seit 2006 setzt die Provinz Dong Nai das Vorhaben um, umweltfreundliche Projekte mit Hochtechnologien anzulocken. Das Volkskomitee der Provinz legte konkrete Kriterien fest, in welchen Bereichen die FDI-Investitionen bevorzugt angeworben werden sollen. Umweltfeindliche Projekte, wie beispielweise in den Bereichen Gerben und Färben, werden nicht begrüßt.

Dong Nai bevorzugt “gute Projekte”. Das ist gut für die Wirtschaft, für den Staat, für die Gesellschaft, für Arbeiter und für Investoren. Dazu Mai Van Nho, Vizeleiter der Verwaltungsabteilung der Industriezone in Dong Nai:

„Ein gutes Projekt für den Staat ist ein Projekt, das Steuern für den Staatshaushalt einbringt. Ein gutes Projekt für die Gesellschaft soll Arbeitsplätze schaffen und dazu beitragen, die Qualifikation und Fachkenntnisse der Arbeiter zu verbessern. Schließlich soll es auch gut für Investoren sein.“
Bei der Anwerbung von Investitionen achtet Dong Nai auf die Qualität statt Quantität der FDI. Die Auszahlung bedeutender Projekte ist wichtiger als die Zahl der registrierten Investoren. Nachdem die Unternehmen Investitionsgenehmigungen erhalten haben, überwachen die Provinzbehörden, ob die Investitionsprojekte wie geplant umgesetzt werden. Deswegen ist der Anteil der Kapitalauszahlungen der FDI-Unternehmen in Dong Nai stets hoch. Er liegt durchschnittlich bei mehr als 70 Prozent des registrierten Gesamtkapitals.

Mit dem Ziel, gute Investitionsprojekte anzulocken, hat die Provinz zahlreiche Maßnahmen umgesetzt, um ein attraktives Investitionsumfeld zu schaffen. Jährlich veranstaltet das Volkskomitee der Provinz Treffen und Dialoge mit FDI-Investoren. Dadurch können die Provinzbehörden Informationen mit Investoren austauschen sowie Unternehmen dabei unterstützen, Schwierigkeiten zu bewältigen. Bei dem jüngsten Treffen mit FDI-Unternehmen bekräftigte Tran Van Vinh, der stellvertretende Vorsitzende des Volkskomitees der Provinz Dong Nai:

„Der Standpunkt der Provinzleiter ist es, Verwaltungsformalitäten zu vereinfachen und Investoren zu unterstützen. Wir hoffen, dass uns Unternehmen über ihre Schwierigkeiten informieren. Dadurch kann die Provinzbehörde den Unternehmen helfen, Schwierigkeiten rechtzeitig zu lösen.“

Im Jahr 2016 warb Dong Nai ein registriertes FDI-Kapital in Höhe von fast zwei Milliarden US-Dollar an. Davon betrug das Kapital der neuen Investitionsprojekte mehr als eine Milliarde US-Dollar. 

Feedback

Mehr zum Thema
Weiteres